Programm | Tag der Progressiven Wirtschaftspolitik

Kongress am 15. Mai 2019 in der Friedrich-Ebert-Stiftung Berlin

  • Tag der Progressiven Wirtschaftspolitik
    15.05.2019
08:30

Ankunft/Registrierung

09:00
(Deutsch/Englisch - Livestream)

Begrüßung

Roland Schmidt, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied der Friedrich-Ebert-Stiftung, Berlin 

 

09:15
(Deutsch/Englisch - Livestream)

Keynote Lecture: Was ist progressive Wirtschaftspolitik aus sozialdemokratischer Sicht?

Andrea Nahles, MdB, SPD-Parteivorsitzende und Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion, Berlin

09:45
(Deutsch/Englisch - Livestream)

Podiumsdiskussion: Zwischen schwarzer Null und Exportweltmeisterschaft –
Wie zukunftsfähig ist das deutsche Wirtschaftsmodell?

Impulsvorträge:

  • Ashoka Mody, Professor für Internationale Wirtschaftspolitik an der Woodrow Wilson School of Public and International Affairs der Princeton University, Princeton, ehem. stellvertretender Direktor für Forschung und der Europa-Abteilung beim Internationalen Währungsfonds, Washington, D.C.
  • Adam Tooze, Professor für Wirtschaftsgeschichte und Direktor des European Institute an der Columbia University, New York

Podiumsdiskusssion:

  • Anke Hassel, Professorin an der Hertie School of Governance, Berlin, ehem. Wissenschaftliche Direktorin des Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Instituts in der Hans-Böckler-Stiftung
  • Ashoka Mody, Professor für Internationale Wirtschaftspolitik an der Woodrow Wilson School of Public and International Affairs der Princeton University, Princeton, ehem. stellvertretender Direktor für Forschung und der Europa-Abteilung beim Internationalen Währungsfonds, Washington, D.C.
  • Adam Tooze, Professor für Wirtschaftsgeschichte und Direktor des European Institute an der Columbia University, New York
  • Achim Truger, Professor für Staatstätigkeiten und Staatsfinanzen an der Universität Duisburg-Essen und Mitglied des Sachverständigenrates zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung

Moderation:

Ulrike Herrmann, Wirtschaftsjournalistin bei der Tageszeitung „taz“

11:00

Kaffeepause

11:30

Parallele Panels 1.1-1.5

1.1 Ökonomische Ungleichheit: Wie kann sie verringert werden? (Deutsch/Englisch)

  • Stefan Körzell, Mitglied im geschäftsführenden Bundesvorstand des Deutschen Gewerkschaftsbundes, Berlin
  • Anita Tiefensee, Referentin für Sozial- und Teilhabeforschung beim Paritätischen Wohlfahrtsverband - Gesamtverband e.V., Berlin
  • Achim Truger, Professor an der Universität Duisburg-Essen und Mitglied des Sachverständigenrates zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung
  • Norbert Walter-Borjans, ehem. Finanzminister des Landes Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf

Moderation:

Katrin Budde, MdB/SPD und Mitglied der Steuerungsgruppe des Kocheler Kreises für Wirtschaftspolitik in der Friedrich-Ebert-Stiftung

 

1.2 Wie kann die sozial-ökologische Transformation geschafft werden? (Deutsch)

  • Kajsa Borgnäs, Geschäftsführerin der Stiftung Arbeit und Umwelt der IG BCE, Berlin
  • Hans Diefenbacher, Professor an der Universität Heidelberg, stellvertretender Leiter des Instituts für Interdisziplinäre Forschung
  • Matthias Miersch, MdB/SPD, stellvertretender Vorsitzender der SPD-Bundestagsfraktion, Berlin
  • Ulf Sieberg, Leiter Büro Berlin, CO2 Abgabe e.V.

Moderation:

Petra Pinzler, Hauptstadtkorrespondentin der Wochenzeitung DIE ZEIT

 

1.3 Die aktuelle Finanzmarktregulierung auf dem Prüfstand – Wo stehen wir und wo müssen wir hin? (Deutsch/Englisch - Livestream)

  • Jörg Kukies, Staatssekretär im Bundesministerium der Finanzen, Berlin
  • Gerhard Schick, Vorstand der Bürgerbewegung Finanzwende e.V./Finance Watch Deutschland, Berlin
  • Helene Schuberth, Leiterin der Abteilung für die Analyse Wirtschaftlicher Entwicklungen im Ausland der Oesterreichischen Nationalbank, Wien
  • Adam Tooze, Professor für Wirtschaftsgeschichte und Direktor des European Institute an der Columbia University, New York

Moderation:

Mark Schieritz, Wirtschaftskorrespondent der Wochenzeitung DIE ZEIT

 

1.4 Mehr Wirtschaftsdemokratie wagen! Welche Strategien zur Stärkung der Mitbestimmung in Deutschland und Europa? (Deutsch)

  • Dierk Hirschel, Bereichsleiter Wirtschaftspolitik bei der Dienstleistungsgewerkschaft ver.di-Bundesverwaltung, Berlin
  • Fabian Molina, Mitglied des Nationalrates der Schweiz, Zürich
  • Frank Nullmeier, Professor für Politikwissenschaft an der Universität Bremen
  • Tanja Smolenski, Politische Sekretärin beim Vorstand der IG Metall, Berlin

Moderation:

Maike Rademaker, Journalistin

 

1.5 Wie lassen sich die Herausforderungen der Migration für den Arbeitsmarkt und Sozialstaat meistern? (Deutsch)

  • Anke Hassel, Professorin an der Hertie School of Governance, Berlin, ehem. Wissenschaftliche Direktorin des Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Instituts in der Hans-Böckler-Stiftung
  • Matthias Knuth, Professor am Institut Arbeit und Qualifikation an der Universität Duisburg-Essen
  • Enzo Weber, Forschungsbereichsleiter am Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung, Nürnberg und Professor an der Universität Regensburg

Moderation:

Elisabeth Niejahr, Chefreporterin der "WirtschaftsWoche"

13:00

Mittagspause

14:00

Parallele Panels 2.1-2.5

2.1 Wie sieht ein gerechter und moderner Sozialstaat der Zukunft aus? (Deutsch/Englisch - Livestream)

  • Stefanie Janczyk, Leiterin des Ressorts Allgemeine Sozial- und Arbeitsmarktpolitik/AGA beim IG Metall Vorstand, Frankfurt a.M.
  • Joachim Rock, Abteilungsleiter Arbeit, Soziales und Europa beim Paritätischen Wohlfahrtsverband - Gesamtverband e.V. , Berlin
  • Martin Rosemann, MdB/SPD, stellv. Sprecher der Arbeitsgruppe Arbeit und Soziales der SPD-Bundestagsfraktion, Berlin
  • Stefan Sell, Professor für Volkswirtschaftslehre, Sozialpolitik und Sozialwissenschaften am RheinAhrCampus Remagen der Hochschule Koblenz

Moderation:

Sebastian Puschner, Redakteur für Politik und Wirtschaft bei der Wochenzeitung „der Freitag“

 

2.2 Wie lässt sich die Eurozone dauerhaft stabilisieren und die Konvergenz in Europa stärken? (Deutsch/Englisch)

  • László Andor, Professor an der Corvinus University of Budapest und Senior Fellow der Foundation for European Progressive Studies, Brüssel, ehem. EU-Kommissar für Beschäftigung, Soziales und Integration, Brüssel
  • Sebastian Dullien, Wissenschaftlicher Direktor des Instituts für Makroökonomie und Konjunkturforschung (IMK), Düsseldorf und Professor an der Hochschule für Technik und Wirtschaft, Berlin
  • Ashoka Mody, Professor für Internationale Wirtschaftspolitik an der Woodrow Wilson School of Public and International Affairs der Princeton University, Princeton, ehem. stellvertretender Direktor für Forschung und der Europa-Abteilung beim Internationalen Währungsfonds, Washington, D.C.

Moderation:

Ulrike Herrmann, Wirtschaftsjournalistin bei der Tageszeitung „taz“

 

2.3 Digitalisierung und gute Arbeit: Wie muss die neue Arbeitswelt gestaltet werden? (Deutsch)

  • Thorben Albrecht, Bundesgeschäftsführer der SPD, ehem. Staatssekretär im Bundesministerium für Arbeit und Soziales, Berlin
  • Karl-Heinz Brandl, Bereichsleiter Innovation und Gute Arbeit bei der Dienstleistungsgewerkschaft ver.di-Bundesverwaltung, Berlin
  • Sandra Hofmann, Forschungsleiterin Arbeitsmarkt am Wirtschaftsforschungsinstitut WifOR, Darmstadt
  • Ute Klammer, Geschäftsführende Direktorin des Instituts Arbeit und Qualifikation an der Universität Duisburg-Essen

Moderation:

Sabine Gillessen, Gillessen Strategy Politics

 

2.4 Wie gelangt man zu mehr öffentlichen Investitionen und bezahlbarem Wohnraum in Zeiten von Schuldenbremse und Fiskalpakt? (Deutsch)

  • Matthias Kollatz, Finanzsenator von Berlin
  • Tom Krebs, Professor für Makroökonomie und Wirtschaftspolitik an der Universität Mannheim
  • Florian Moritz, Leiter der Abteilung Wirtschafts-, Finanz- und Steuerpolitik bei der Bundesvorstandsverwaltung des Deutschen Gewerkschaftsbundes, Berlin
  • Karin Zauner-Lohmeyer, Leiterin des Fachbereichs Soziales Management und Europäische Angelegenheiten bei der Wiener Wohnen Kundenservice GmbH, Wien

Moderation:

Mark Schieritz, Wirtschaftskorrespondent der Wochenzeitung DIE ZEIT

 

2.5 Trump, China, Brexit und Co.: Wie muss die Handelspolitik auf die Herausforderungen der Globalisierung und des zunehmenden Protektionismus reagieren? (Deutsch)

  • Pia Eberhardt, Expertin für Handel und Investitionsschutz bei Corporate Europe Observatory, Berlin
  • Wolfgang Lemb, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied der IG Metall Vorstand, Frankfurt a.M., zuständig für Transnationale Gewerkschaftspolitik, für Industrie-, Struktur- und Energiepolitik sowie für das Projekt Zukunft Ost
  • Angela Mans, Leiterin Außenwirtschaft beim Verband der Automobilindustrie e.V., Berlin
  • Thorsten Schäfer-Gümbel, MdL, stellvertretender SPD-Parteivorsitzender und Landes- und Fraktionsvorsitzender der SPD in Hessen, Wiesbaden

Moderation:

Petra Pinzler, Hauptstadtkorrespondentin der Wochenzeitung DIE ZEIT

15:30

Kaffeepause

16:00
(Deutsch/Englisch - Livestream)

Podiumsdiskussion: Was sind Bausteine einer progressiven wirtschaftspolitischen Agenda?
Lehren aus der Vergangenheit – Handlungsempfehlungen für die Zukunft

Impulsvortrag:

  • Sheri Berman, Professorin für Politikwissenschaft am Barnard College der Columbia University, New York       

Podiumsdiskussion:

  • Sheri Berman, Professorin für Politikwissenschaft am Barnard College der Columbia University, New York                                  
  • Sebastian Dullien, Wissenschaftlicher Direktor des Instituts für Makroökonomie und Konjunkturforschung, Düsseldorf und Professor an der Hochschule für Technik und Wirtschaft, Berlin
  • Stefan Körzell, Mitglied im geschäftsführenden Bundesvorstand des Deutschen Gewerkschaftsbundes, Berlin
  • Barbara Praetorius, Professorin für Nachhaltigkeit, Umwelt- und Energieökonomie und -politik an der Hochschule für Technik und Wirtschaft, Berlin
  • Thorsten Schäfer-Gümbel, MdL, stellvertretender SPD-Parteivorsitzender und Landes- und Fraktionsvorsitzender der SPD in Hessen, Wiesbaden

Moderation:

Ulrike Herrmann, Wirtschaftsjournalistin bei der Tageszeitung „taz“

17:45
(Deutsch/Englisch - Livestream)

Wrap Up

Peter Bofinger, Professor für Volkswirtschaftslehre an der Universität Würzburg, ehem. Mitglied des Sachverständigenrates zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung

18:00

Ende der Veranstaltung / Empfang

nach oben