Internationale Arbeit

28.11.2017

Vorbild China?

Wie der Fokus auf wirtschaftliche Entwicklung die Werte in den afrikanisch-europäischen Beziehungen ersetzt - Erwartungen an den 5. Afrika-EU-Gipfel

Bild: Flaggen AU-EU-Gipfel 2017 von AFP, Issouf Sanogo

Der Kurswechsel der EU in Richtung mehr Investitionen und wirtschaftlicher Kooperation, ohne dass dies mit der Einhaltung von demokratischen Standards verknüpft wird, wird von afrikanischer Seite mehrheitlich begrüßt. China und andere externe Akteure führen dies seit Jahren vor.

Vor welchen Herausforderungen beide Kontinente stehen und was vom 5. AU-EU-Gipfel vom 29.-30.11. in Abidjan, Côte d'Ivoire, zu erwarten ist, beschreibt Florian Koch, Leiter des FES-AU-Kooperationsbüros, in seinem IPG-Artikel.

Schlagworte: Referat Afrika - Newsletter 12/2017

Arbeitseinheit: Referat Afrika, EU-Afrika-Beziehungen, Côte d'Ivoire


nach oben