Regionalbüro Regensburg

10.10.2018

FREITAG | 09. NOVEMBER 2018 | 18:00 Uhr | Caritas-Pirckheimer-Haus | Königstraße 64 | 90402 Nürnberg

Der im Auftrag der Friedrich-Ebert-Stiftung Kabul produzierte Film "Return to Afghanistan" erzählt die Geschichten von sieben afghanischen Geflüchteten, die in ihr Heimatland zurückkehren. Sie kommen aus Deutschland, Pakistan und Iran. Einige kehren freiwillig zurück, andere wurden abgeschoben. Einige wollen helfen, ihr Land wieder aufzubauen, andere sehen für sich keine Zukunft in einer Situation, geprägt von Konflikten und Gewalt.

Gefilmt in Afghanistan im Sommer 2017 beleuchtet diese Dokumentation die Motive und Umstände von RückkehrerInnen. Warum haben sie sich für diesen Weg entschieden? Was waren die Umstände ihrer Abschiebung? Mit welchen Realitäten sind sie konfrontiert zurück in einem Land, das sie für ein besseres Leben verlassen haben? Was sind ihre Wünsche und Pläne für die Zukunft?

Im Anschluss an den Film diskutiert Mirco Günther, Leiter des Büros der Friedrich-Ebert-Stiftung in Afghanistan, über die aktuelle Menschenrechtslage und die politischen und sozialen Perspektiven in diesem Land.

 

Arbeitseinheit: Politische Akademie


Friedrich-Ebert-Stiftung
Regionalbüro Regensburg

Lilienthalstr. 8
93049 Regensburg

0049 941 794759
0049 941 795613 

E-Mail-Kontakt


Ähnliche Beiträge

17.10.2018

Return to Afghanistan. Ein Film von Mohammad Mehdi Zafari

weitere Informationen
nach oben