Regionalbüro Regensburg

07.11.2018

Am Anfang war die Revolution! 100 Jahre Freistaat Bayern (1918-2018)

Donnerstag, 29. November 2018, 19:30 Uhr

Kleinkunstbühne Keller No.10

Kellergasse, 93133 Burglengenfeld

Der Aufstand von Matrosen am 3. November 1918 in Kiel leitete das Ende des Ersten Weltkriegs und die Abdankung Kaiser Wilhelms II. ein. Im Namen des revolutionären Rates der Arbeiter, Soldaten und Bauern in München proklamierte deren Vorsitzender und USPD-Politiker Kurt Eisner in der Nacht vom 7. auf 8. 11. den „Freistaat Bayern“ und wurde erster Ministerpräsident der „sozialen und demokratischen Republik“.

Aber: Wie kam es zu der Revolution? Wie war ihre Vorgeschichte und wie die Umstände im letzten Kriegsjahr 1918? Wer waren die Revolutionsführer und was wollten sie erreichen? Wer waren ihre Gegner? Und was konnte das neue bayerische Kabinett bis zur Ermordung Eisners im Februar 1919 verwirklichen?

Vier Akteure wollen Ihnen die Ereignisse der Jahre 1918/19 näherbringen.

Bild: Barbara Dorsch von Eva Kammermeier

Bild: Sebastian Goller von Goller

Bild: Dr. Georg Schulz und Dr. Markus Schmalzl

Bild: In Zusammenarbeit mit


Friedrich-Ebert-Stiftung
Regionalbüro Regensburg

Lilienthalstr. 8
93049 Regensburg

0049 941 794759
0049 941 795613 

E-Mail-Kontakt


nach oben