Referat Westeuropa/Nordamerika und Japan

Brüssel

Das Europabüro der Friedrich-Ebert-Stiftung (FES) mit Sitz in Brüssel, Belgien und Aktivitäten in Brüssel und Straßburg wurde 1973 eröffnet. Es setzt sich für eine Stärkung des europäischen Integrationsprozesses ein und arbeitet an der Gestaltung der Außenbeziehungen der Europäischen Union mit. 

Das weltweite Netz von FES-Büros ermöglicht den politischen, wirtschaftlichen, sozialen und ökologischen Dialog nicht nur zwischen Deutschland und Europa sowie innerhalb Europas, sondern auch zwischen Europa und der Welt sowie auf globaler Ebene an der Schnittstelle Brüssel. Das Europabüro führt dazu vielfältige Maßnahmen durch: öffentliche Konferenzen, Fachseminare, Besucherprogramme und Arbeitsaufenthalte ausländischer Gäste sowie Bildungsprogramme im Europäischen Parlament in Straßburg.

Die FES arbeitet in Brüssel mit einer Vielzahl von Partnern zusammen. Dies sind in erster Linie das Europäische Parlament, die Europäische Kommission, der Europäische Rat, das Büro der Hohen Beauftragten für die Außen- und Sicherheitspolitik, der Ausschuss der Regionen, der Wirtschafts- und Sozialausschuss sowie die NATO. Außerdem bestehen Arbeitskontakte mit Botschaften sowie den Vertretungen von Nichtregierungsorganisationen und Unternehmen in Brüssel. Auch das Verbindungsbüro des Deutschen Bundestages sowie das Netzwerk der nationalen politischen Stiftungen (ENoP) und die Europäische Stiftung für Progressive Studien (FEPS) zählen zu den Partnern der FES in Brüssel.

Die gewerkschaftspolitische Arbeit konzentriert sich auf die Zusammenarbeit mit dem Europäischen Gewerkschaftsbund (EGB), dem Internationalen Gewerkschaftsbund (IGB), den europäischen und internationalen Berufssekretariaten, dem Europäischen Gewerkschaftsinstitut (EGI), der Hans-Böckler-Stiftung sowie dem Verbindungsbüro des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) in Brüssel. Damit dient das FES-Europabüro auch als Kontaktstelle zu den Brüsseler Vertretungen der internationalen Gewerkschaftsbewegungen für die etwa 100 gewerkschaftlichen Länder- und Regionalprojekte der FES.

Publikationen

Keine Publikationen gefunden

Aktuelle Veranstaltungen

Montag, 13.07.20 - Online

Russlands Traum - Anleitung zum Verständnis einer anderen Gesellschaft

Die russische Gesellschaft hat einen alten Traum - den Traum von Freiheit. Sie träumt ihn immer völlig unabhängig von ihren jeweiligen Herrschern. Die große Mehrheit der Bevölkerung ist heute freier...


Dienstag, 14.07.20 - ONLINE

Europäische Farm to Fork-Strategie für mehr Tierschutz?

Die Fleischindustrie steht nach mehreren Corona-Ausbrüchen in der Kritik - nicht nur aufgrund der Arbeitsbedingungen, sondern auch wegen der miserablen Tierhaltung.

Grenzübergreifender Tiertransport,...


Freitag, 25.09.20 bis Sonntag, 27.09.20 - Berlin

Europa und Soziale Demokratie

Seminarleitung: Kristina Hölscher
Wissenschaftler: Björn Hacker

Ein soziales Europa ist ein zentrales Thema und langfristiges Ziel der Sozialen Demokratie!

Mit Europa verbinden sich Hoffnungen. Europa...


Montag, 12.10.20 bis Freitag, 16.10.20 - Bonn

Brexit: Should I stay or should I go? - Einordnung der politischen und wirtschaftlichen Folgen des Brexits für Europa

Im Juni 2016 stimmten die Bürger_innen des Vereinigten Königreichs für den Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union. "Brexit means Brexit" war danach eine auf britischer Seite oft...


  • Kontakt

    Referat Westeuropa/ Nordamerika und Japan

    Leitung

    Michèle Auga

    Kontakt

    Hiroshimastraße 28
    D - 10785 Berlin

    ++49 (0)30 269 35 7736

    ++49 (0)30 269 35 9249

    E-Mail-Kontakt

  • Expertise

    Unser Referat Westeuropa/ Nordamerika & Japan arbeitet in den folgenden Ländern:

    • Großbritannien
    • Nordische Länder
    • USA und Kanada (Transtlantischer Dialog)
    • Frankreich
    • Spanien
    • Portugal
    • Italien
    • Japan
    • Zypern
    • Griechenland
    • Brüssel

    Wir freuen uns, wenn Sie mit uns in den Austausch treten.

    Hier finden Sie unsere thematischen Ansprechpartner_innen

    weiter

Themenbereich Wirtschafts- und Sozialpolitik in Europa

weitere Informationen

Themenbereich Europäische Integration

Themenportal Frauen-Männer-Gender

weitere Informationen

Internationale Gewerkschaftspolitik

weitere Informationen

Außen- und Sicherheitspolitik

weitere Informationen

Demokratie und Partizipation

nach oben