Referat Westeuropa/Nordamerika und Japan

Brüssel

Das Europabüro der Friedrich-Ebert-Stiftung (FES) mit Sitz in Brüssel, Belgien und Aktivitäten in Brüssel und Straßburg wurde 1973 eröffnet. Es setzt sich für eine Stärkung des europäischen Integrationsprozesses ein und arbeitet an der Gestaltung der Außenbeziehungen der Europäischen Union mit. 

Das weltweite Netz von FES-Büros ermöglicht den politischen, wirtschaftlichen, sozialen und ökologischen Dialog nicht nur zwischen Deutschland und Europa sowie innerhalb Europas, sondern auch zwischen Europa und der Welt sowie auf globaler Ebene an der Schnittstelle Brüssel. Das Europabüro führt dazu vielfältige Maßnahmen durch: öffentliche Konferenzen, Fachseminare, Besucherprogramme und Arbeitsaufenthalte ausländischer Gäste sowie Bildungsprogramme im Europäischen Parlament in Straßburg.

Die FES arbeitet in Brüssel mit einer Vielzahl von Partnern zusammen. Dies sind in erster Linie das Europäische Parlament, die Europäische Kommission, der Europäische Rat, das Büro der Hohen Beauftragten für die Außen- und Sicherheitspolitik, der Ausschuss der Regionen, der Wirtschafts- und Sozialausschuss sowie die NATO. Außerdem bestehen Arbeitskontakte mit Botschaften sowie den Vertretungen von Nichtregierungsorganisationen und Unternehmen in Brüssel. Auch das Verbindungsbüro des Deutschen Bundestages sowie das Netzwerk der nationalen politischen Stiftungen (ENoP) und die Europäische Stiftung für Progressive Studien (FEPS) zählen zu den Partnern der FES in Brüssel.

Die gewerkschaftspolitische Arbeit konzentriert sich auf die Zusammenarbeit mit dem Europäischen Gewerkschaftsbund (EGB), dem Internationalen Gewerkschaftsbund (IGB), den europäischen und internationalen Berufssekretariaten, dem Europäischen Gewerkschaftsinstitut (EGI), der Hans-Böckler-Stiftung sowie dem Verbindungsbüro des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) in Brüssel. Damit dient das FES-Europabüro auch als Kontaktstelle zu den Brüsseler Vertretungen der internationalen Gewerkschaftsbewegungen für die etwa 100 gewerkschaftlichen Länder- und Regionalprojekte der FES.

Publikationen

Keine Publikationen gefunden

Aktuelle Veranstaltungen

Dienstag, 04.02.20 bis Mittwoch, 05.02.20 - Magdeburg

Ein Blick in die Zukunft - die EU 2030

Die Schlagzeilen zur EU sind oft beunruhigend und nicht wenige sind der Meinung, dass sich fundamental etwas ändern muss. Doch es gibt auch Positives zu vermelden: Die diversen europäischen Krisen der...


Donnerstag, 06.02.20 - Rostock

Die Energiewende und das Meer - oder die Frage, ob die Offshore-Windenergie die Energiewende retten kann?

Die Auswirkungen des Klimawandels fordern Konsequenzen, doch die Energiewende in Deutschland scheint zu stagnieren. Dabei ist sie ein wichtiger Baustein, um die Klimaziele zu erreichen. Und nicht nur...


Dienstag, 18.02.20 - Magdeburg

Im Schatten des Kreml

in Kooperation mit der Deutschen Atlantischen Gesellschaft e.V.

"Im Schatten des Kreml", so heißt das kürzlich erschienene Buch von Udo Lielischkies, der lange Jahre Leiter des ARD-Studios in Moskau...


Montag, 02.03.20 bis Freitag, 06.03.20 - Bonn

Deutschland und die Maghreb-Staaten - Politik, Wirtschaft und Sicherheit vor den Toren Europas

Die arabischen Maghreb-Staaten (Marokko, Algerien, Tunesien und Libyen) zählen zu den direkten Nachbarn der EU. Sie sind mit Europa durch unzählige menschliche Beziehungen eng verbunden, die aus...


  • Kontakt

    Referat Westeuropa/ Nordamerika und Japan

    Leitung

    Michèle Auga

    Kontakt

    Hiroshimastraße 28
    D - 10785 Berlin

    ++49 (0)30 269 35 7736

    ++49 (0)30 269 35 9249

    E-Mail-Kontakt

  • Expertise

    Unser Referat Westeuropa/ Nordamerika & Japan arbeitet in den folgenden Ländern:

    • Großbritannien
    • Nordische Länder
    • USA und Kanada (Transtlantischer Dialog)
    • Frankreich
    • Spanien
    • Portugal
    • Italien
    • Japan
    • Türkei, Zypern
    • Griechenland
    • Brüssel

    Wir freuen uns, wenn Sie mit uns in den Austausch treten.

    Hier finden Sie unsere thematischen Ansprechpartner_innen

    weiter

Themenbereich Wirtschafts- und Sozialpolitik in Europa

Themenbereich Europäische Integration

Themenportal Frauen-Männer-Gender

weitere Informationen

Internationale Gewerkschaftspolitik

weitere Informationen

Außen- und Sicherheitspolitik

Demokratie und Partizipation

nach oben