SPRACHE
Leichte
Sprache
Menü

Referat Naher/Mittlerer Osten und Nordafrika

Marokko

Die FES ist seit 1984  mit einer großen Bandbreite an Aktivitäten in Marokko tätig. Gestartet in den 1980er und 1990er Jahren mit der Unterstützung von Genossenschaften, sind die Förderung der Menschenrechte und die Gleichstellung von Männern und Frauen wichtige Themen, mit denen sich die FES seither einen sehr guten Ruf aufbauen konnte.  

Zu Beginn der Jahrtausendwende hat die FES die Reformpolitik des Landes aktiv begleitet und unterstützt. Sehr fruchtbar war darüber hinaus die Begleitung der gesellschaftlichen Akteure, die sich für die Modernisierung des Familienrechts und der Frauenrechte engagiert haben. Ebenso hat die FES einen konsistenten Beitrag zum Prozess der Übergangsjustiz geleistet, insbesondere durch ihre Zusammenarbeit mit der marokkanischen Wahrheitskommission.  

Die FES engagiert sich in Kooperation mit zahlreichen progressiven zivilgesellschaftlichen, staatlichen und nicht-staatlichen Akteuren, wissenschaftlichen Einrichtungen und Think Tanks u.a. für die Festigung von Demokratie und Menschenrechten, sozialer Gerechtigkeit, einer sozial und ökologisch nachhaltigen Entwicklung des Landes sowie den Ausbau und die Stärkung nationaler und internationaler Gewerkschaftskooperation.  

Erfahren Sie mehr auf der Seite des Landesbüros.

Publikationen zu Marokko

El Ajlaoui, El Moussaoui

Security challenges and issues in the Sahelo-Saharan region

The Morocco perspective
Dakar-Fann, 2018

Publikation herunterladen (900 KB, PDF-File)


El Ajlaoui, El Moussaoui

Les defis et enjeux securitaires dans l'espace Sahelo-Saharien

La perspective du Maroc
Dakar-Fann, 2018

Publikation herunterladen (1,1 MB PDF-File)


Natter, Katharina

Mehr als nur Herkunftsländer

Migrationsmuster in Algerien, Marokko und Tunesien
Berlin, 2016

Publikation herunterladen (1,4 MB PDF-File)


Natter, Katharina

Au-delà de pays d'origine

Etude : schémas migratoires en algérie, au Maroc et en Tunisie
Algier, 2017

Publikation herunterladen (660 KB, PDF-Fle)


Jenseits von Lampedusa

Flucht und Migration im Nahen Osten und Nordafrika
Berlin, 2015

Publikation herunterladen (300 KB, PDF-File)


Referat Naher/ Mittlerer Osten und Nordafrika

Svenja Bode

Friedrich-Ebert-Stiftung
Hiroshimastraße 17
10785 Berlin

030/ 269 35- 7468

030/ 269 35- 9233

E-Mail-Kontakt


Kontakt in Marokko

Manuel Gath
Friedrich Ebert Stiftung
9, rue Hamza
Rabat-Agdal
Marokko

00212/537 67 50 - 57/58

00212/537 67 50 55

E-Mail-Kontakt

Referat Naher/ Mittlerer Osten und Nordafrika

Ansprechpartner

Wir freuen uns, wenn Sie mit uns in den Austausch treten.

Hier finden Sie unsere thematischen Ansprechpartner_innen.

nach oben