Demokratisches Europa

Bild: ­Menschenmenge ­von ­Roberto Taddeo ­lizenziert unter ­CC BY 2.0
Donnerstag, 14.02.19 - | Demokratisches Europa

Schicksalswahlen in Polen: Wer wählt, der entscheidet!

Polen erlebt derzeit unruhige und spannende Zeiten. Drei Wahlen könnten 2019 zu einem Schicksalsjahr für die politische Zukunft des Landes machen.


weitere Informationen
 
Themenportal Flucht, Migration, Integration | Demokratisches Europa

Migrationspolitik mit „Europäischer Solidarität“

Delara Burkhardt ist stellvertretende Bundesvorsitzende der Jusos und dort zuständig für Internationale Politik. Bei der Europawahl wird sie für die SPD antreten. Sie plädiert für eine solidarische Migrationspolitik und will gegen den Rechtsruck in...


weitere Informationen
 
Gesine Weber | Geschichte, Kultur, Medien, Netz | Demokratisches Europa

EU-Berichterstattung: Zwischen Schwarzmalerei und Vierter Gewalt

Brexit-Chaos, Pleite-Griechen oder europäisches Bürokratiemonstrum: Nicht selten sind es schlechte Nachrichten aus Brüssel, die die europapolitische Berichterstattung dominieren.


weitere Informationen
 
| Demokratisches Europa

Demokratiedefizit: Von der Tribüne aufs Spielfeld

Bisher hat die EU nur von der Brüsseler Tribüne zugeschaut, wie die Demokratie in einigen Ländern der EU abgebaut wird. Sie sollte sich aber einmischen.


weitere Informationen
 
Svenja Lemke | Demokratisches Europa

Nach den Sternen greifen!

Soziale Sicherheitssysteme EU-weit koordinieren? Mindeststandards definieren? Der Wirtschaftsgemeinschaft endlich auch eine soziale Dimension geben? Was manch einer für eine Utopie galaktischen Ausmaßes halten mag, findet unionsweit breite...


weitere Informationen
 
Luca Argenta | Demokratisches Europa

Auf Konfrontationskurs

Seit sechs Monaten wird Italien von der 5-Sterne-Bewegung und der Lega regiert. Trotz der ideologischen Verschiedenheit beider Parteien charakterisiert ein offen zur Schau getragener Euroskeptizismus die selbsternannte „Regierung des Wechsels“.


weitere Informationen
 
| Demokratisches Europa

Brexit und Freizügigkeit: Bürgerrechte ade?

Durch den Austritt fürchten EU-Bürger_innen um ihre Rechte in Großbritannien, wodurch ausgerechnet der Mensch zum politischen Spielball der Verhandlungen wird.


weitere Informationen
 

Weitere Beiträge finden Sie hier.

Videobeiträge

  • Kroatien: Flucht auf der Balkan-Route
  • Info

    Das Videoteam von sagwas.net war in Kroatien (vor der "Schließung" der Balkanroute) und hat Eindrücke mitgebracht: Aufgrund eigener Erfahrungen von Flucht und Vertreibung haben die Kroatinnen und Kroaten sich größtenteils solidarisch mit den durchreisenden Flüchtlingen gezeigt. Die Friedrich-Ebert-Stiftung Zagreb im Gespräch mit Verantwortlichen, Zeitzeug_innen und Expert_innen. Dieses Video ist entstanden im Rahmen des stiftungsweiten Projekts "Politik für Europa ‪#2017plus‬". Am 24.05.2016 wird die Friedrich-Ebert-Stiftung in Zagreb über Lösungsansätze in der Flüchtlings- und Migrationspolitik diskutieren. Auch am 20. Juni 2016 wird es in Berlin die Gelegenheit geben, mit europäischen Spitzenpolitikerinnen und Spitzenpolitikerinnen zu diskutieren. Mehr Details folgen bald.

Demokratisches Europa

Eine Politik für Europa muss in erster Linie von den Bürger_innen Europas getragen werden. Wir wollen daher wissen, welche Erwartungen die Menschen an die EU haben. Momentan ist eine kritische Einstellung weit verbreitet. Wie muss sich die EU verändern, damit das Vertrauen in sie wieder wächst? Wie kann die EU fairer, demokratischer und inklusiver gestaltet werden? Vor allem im Rahmen der politischen Bildung wollen wir einen Beitrag leisten, um ein Europa des Zusammenhalts zu befördern.

Gesamtkoordination

Michael Meier

Ansprechpartner

Arne Schildberg

Hiroshimastraße 28
10785 Berlin

030/26935-7743

Arne.Schildberg(at)fes.de

nach oben