Landesbüro Thüringen

24.03.2020

Online - Erfurter Frühlingslese - Ingo Schulze - Die rechtschaffenen Mörder

Nachdem die Lesung aufgrund der aktuellen Situation abgesagt werden musste, haben wir kurzfristig und Dank der Bereitschaft des Autors, eine Lesung und Gespräch zum Buch ohne Publikum durchgeführt und für Sie aufgezeichnet. Das Video können Sie hier online ansehen. Wir wünschen Ihnen einen anregenden Hörgenuss.

 

Ingo Schulze

Ingo Schulze ist einer der wichtigsten zeitgenössischen Autoren für die Erzählung unserer deutsch-deutschen Geschichte. Im Frühjahr 2020 – gerade rechtzeitig für eine Präsentation bei der Erfurter Frühlingslese - erschien sein jüngster Roman „Die rechtschaffenen Mörder“.

Ingo Schulze wurde 1962 in Dresden geboren. Nach dem 18-monatigen Wehrdienst absolvierte er das Studium der Klassischen Philologie und Germanistik in Jena. Schulze ist Mitgründer vom „Altenburger Wochenblatt“ und „Anzeiger“ sowie dem ersten kostenlosen Anzeigenblattes in St. Petersburg. Seine literarischen Werke wurden zahlreich geehrt, u.a. mit dem Thüringer Literaturpreis und dem Preis der Leipziger Buchmesse. Seit 1993 lebt Ingo Schulze in Berlin.

 

Die rechtschaffenen Mörder

Wie wird ein aufrechter Büchermensch zum Reaktionär – oder zum Revoluzzer? Eine aufwühlende Geschichte über uns alle.

Norbert Paulini ist ein hoch geachteter Dresdner Antiquar, bei ihm finden Bücherliebhaber Schätze und Gleichgesinnte. Über vierzig Jahre lang durchlebt er Höhen und Tiefen. Auch als sich die Zeiten ändern, die Kunden ausbleiben und das Internet ihm Konkurrenz macht, versucht er, seine Position zu behaupten. Doch plötzlich steht ein aufbrausender, unversöhnlicher Mensch vor uns, der beschuldigt wird, an fremdenfeindlichen Ausschreitungen beteiligt zu sein. Die Geschichte nimmt eine virtuose Volte: Ist Paulini eine tragische Figur oder ein Mörder?

Auf fulminante Weise erzählt Ingo Schulze von unserem Land in diesen Tagen und zieht uns den Boden der Gewissheiten unter den Füßen weg.

Moderation und Gespräch: Romy Gehrke (MDR Thüringen)

Diese Lesung findet im Rahmen der Erfurter Frühlingslese 2020 statt und wird in Kooperation von Friedrich-Ebert-Stiftung, Landesbüro Thüringen und Erfurter Herbstlese e.V. ausgerichtet.

Das Video

Datenschutzhinweis zum Video

X Bitte beachten Sie: Sobald Sie sich das Video ansehen, werden Informationen darüber an Youtube/Google übermittelt. Weitere Informationen dazu finden Sie unter Google Privacy.


Friedrich-Ebert-Stiftung
Landesbüro Thüringen

Hermann-Brill-Haus
Nonnengasse 11
99084 Erfurt

0361-59 80 20
0361-59 80 21 0
E-Mail-Kontakt


nach oben