Landesbüro Nordrhein-Westfalen

Dienstag, 30.04.19 10:00 bis Dienstag, 30.04.19 16:00 - Meinerzhagen-Valbert

Wohin des Wegs? Mobilität in Südwestfalen


Terminexport im ICS-Format

Bild: von FES

Mobilität ist eine zentrale Voraussetzung für die Teilhabe an sozialem und ökonomischem Leben. Ein Mangel an Mobilität kann zu eingeschränkten Aktivitäten und damit zu Exklusion führen. Ländliche raumstrukturelle Faktoren wie geringe Bevölkerungsdichte und unzureichender ÖPNV können die Wahlmöglichkeiten bei der Mobilität einschränken. Dies wiederum führt in der Regel zu einer erhöhten Abhängigkeit vom privaten Pkw. Die Zunahme der Autoabhängigkeit bedingt durch die Verkehrspolitik bringt die Konsequenz mit sich, dass all jene, die über kein Auto verfügen bzw. noch nicht oder nicht mehr Autofahren können, immer größere Schwierigkeiten haben, ihren Alltag zu meistern.

Wie kann Mobilität im ländlichen Raum sichergestellt werden? Wie sieht die Mobilität der Zukunft aus? Was können Politik, öffentliche Verkehrsunternehmen und der Verbraucher_innen tun?

Gemeinsam wollen wir in dieser Fachtagung Perspektiven diskutieren und durch Vorträge und Workshops Raum für Analysen, Erfahrungsaustausch und neue Ideen schaffen.

Sie sind herzlich dazu eingeladen.

10.00 Uhr Begrüßung und Eröffnung der Tagung
Sohel Ahmed, Landesbüro NRW der Friedrich-Ebert-Stiftung
Petra Crone, Leiterin des Arbeitskreises

10.10 Uhr Impulsreferat und Diskussion
„Mobilität der Zukunft“
Tilman Bracher, Bereichsleiter Mobilität, Deutsches Institut für Urbanistik, Berlin

anschließend Vorstellung der sechs Workshops
(alle sechs Workshops beginnen um 11.30 Uhr und werden um 14.00 Uhr komplett wiederholt)

11.30 Uhr Workshop I:
Transformation von Mobilitätsansätzen aus Freizeitverhalten ins Alltagsleben
Dr. Jürgen Fischbach, Leitung Marketing, Sauerland Tourismus

Workshop II:
Digitale Plattformökonomie für die vernetzte Mobilität der Zukunft
Stefan Janning, Bereichsleiter Angebot, Märkische Verkehrsgesellschaft MVG

Workshop III:
Autonomes Fahren – Projekt in Südwestfalen – Machbarkeitsstudie des ZWS
Günter Padt, Geschäftsführer des Zweckverbands Personennahverkehr Westfalen-Süd

Workshop IV:
Kommunales Mobilitätsmanagement – Handlungsoptionen für Städte und Gemeinden
Andreas Falkowski, Zukunftsnetz Mobilität NRW – Verkehrsverbund Rhein-Sieg GmbH
Mathis Perkert, Zukunftsnetz Mobilität NRW – Westfälische Verkehrsgesellschaft mbH

Workshop V:
Mobilität ist Lebensqualität
Alexandra Büthe und Arne Kison, Praxis für Physiotherapie Kison & Büthe

13.00 Uhr Mittagessen

14.00 Uhr Workshop-Phase II

15.30 Uhr Abschlussrunde mit Berichten aus den Workshops

16.00 Uhr Abschluss der Tagung
 

Bitte geben Sie unbedingt im Anmeldeformular Ihre beiden Workshopwünsche an, die Sie für 11.30 Uhr und für 14.00 Uhr haben.!!!

Arbeitseinheit: Landesbüro NRW



Termin

Dienstag, 30.04.19
10:00 bis 16:00 Uhr

Teilnahmepauschale
keine

Veranstaltungsort

Zum Koppenkopf 3
58540 Meinerzhagen-Valbert



Ansprechpartner_in

Sohel Ahmed

Kontaktanschrift
Friedrich-Ebert-Stiftung
Landesbüro NRW
Godesberger Allee 149
53175 Bonn
Tel. 0228-883-7202, Fax 0228-883-9208



Bitte beachten Sie: Sobald Sie sich die Karte laden, werden Informationen darüber an Google übermittelt.


Friedrich-Ebert-Stiftung
Landesbüro NRW

Schwanenmarkt 15
40213 Düsseldorf
Tel.: 0211 / 436 - 375 63
Fax: 0211 / 436 - 381 48

Godesberger Allee 149
53175 Bonn
Tel.: 0228 / 883 - 7202
Fax: 0228 / 883 - 9208


nach oben