SPRACHE
Leichte
Sprache
Menü

Landesbüro Nordrhein-Westfalen

Mittwoch, 06.04.22 18:00 bis Mittwoch, 06.04.22 19:30 - +++ Online +++

Wem gehört der Wind? Eigentum und Beteiligung in der Energiewende


Terminexport im ICS-Format

Bild: SOET Logo

 

 

Wem gehört der Wind? So poetisch diese Frage auch anmuten mag, dahinter verbergen sich hart umkämpfte Fragen von Eigentum und Beteiligung in der Energiewende. Die Windenergie hat sich vom ideologischen Projekt einer Bürgerbewegung in den 1970er Jahren zu einem riesigen Wirtschaftssektor entwickelt, auf dem mächtige Unternehmen und Einzelinitiativen um Fördermittel, geeignete Flächen und Absatzmärkte konkurrieren.

Diese neue Akteurslandschaft wirft neue Fragen auf, die nicht nur die Windenergie betreffen, sondern vielmehr die Energiewende als gesellschaftliches Projekt formen: Wer hat Zugang zur Ressource Wind? Und geht es nicht viel mehr um Zugang zu den Ressourcen Land und Technologie? Welche sozio-technischen und sozial-ökologischen Herausforderungen stellen sich dabei? Welche Rolle spielen staatliche Regulationsbehörden als Gatekeeper und wie wirkt sich das auf Zugangsgerechtigkeit und gesellschaftliche Partizipation an der Energiewende aus?

Diese und viele weitere Fragen behandelt im Seminar Dr. Marco Sonnberger, Soziologe an der Friedrich-Schiller-Universität Jena. Dort widmet er sich diesen Themen im Rahmen eines Teilprojekts des Sonderforschungsbereichs „Strukturwandel des Eigentums“, nachdem er zuvor an der Universität Stuttgart die Nachwuchsforschungsgruppe „DynaMo – Mobilitäts-Energie-Dynamiken in urbanen Räumen“ leitete und dort mit seinem Team zu Fragen nachhaltiger urbaner Mobilität arbeitete.

„Wem gehört der Wind?“ ist für ihn vor allem die Frage, wie wir in unserer Gesellschaft mit der Ressource Wind umgehen. Dem wollen wir gemeinsam auf den Grund gehen.

Die Teilnahme am Seminar ist kostenfrei.

 

 

06-04-22 - +++Online+++

Wem gehört der Wind? Eigentum und Beteiligung in der Energiewende

Veranstaltungsnummer: 258693

Organisation/Koordination:

Verantwortlich:

Dr. Annika Arnold

Friedrich-Ebert-Stiftung

Landesbüro NRW

annika.arnold(at)fes.de

0228-883721

 

Organisation:

Katharina Hueske
Friedrich-Ebert-Stiftung

Landesbüro NRW

Anmeldung.lbnrw(at)fes.de


Friedrich-Ebert-Stiftung
Landesbüro NRW

Schwanenmarkt 15
40213 Düsseldorf
Tel.: 0211 / 436 - 375 63
Fax: 0211 / 436 - 381 48

Godesberger Allee 149
53175 Bonn
Tel.: 0228 / 883 - 7202
Fax: 0228 / 883 - 9208


Dienstag, 05.04.22 18:00 bis Dienstag, 05.04.22 19:00 - +++ Online +++

Schock oder Chance? Perspektiven auf die Entwicklung der Energiepreise

weitere Informationen

Dienstag, 15.02.22 14:30 bis Dienstag, 15.02.22 18:30 - +++ Online +++

Veranstaltungsrückblick: NRW/andel - Zukunftsperspektiven schaffen für die Transformationsgesellschaft

weitere Informationen

Montag, 04.10.21 14:00 bis Montag, 04.10.21 16:00

Ungleiches NRW - Vorstellung Disparitätenstudie

weitere Informationen
nach oben