Landesbüro Nordrhein-Westfalen

Mittwoch, 25.10.17 - Bonn

GSVP olé oder adé? Ansichten zur Schaffung einer europäischen Verteidungsunion


Terminexport im ICS-Format

Eine Veranstaltung aus der Reihe Sicherheitspolitisches Forum NRW

Bild: von FES

Europa steht zurzeit vor alten wie neuen Herausforderungen auf dem Gebiet der Friedens-, der Außen- und der Sicherheitspolitik. In unserer Nachbarschaft vollziehen sich dramatische Umbrüche mit einer Vielzahl von Krisen, Konflikten, Kriegen und terroristischen Anschlägen. Europa muss auf diese sicherheitspolitischen Herausforderungen Antworten finden. Umfragen in der EU zeigen deutlich, dass viele Bürgerinnen und Bürger in Europa sich Zusammenarbeit in der Sicherheits- und Verteidigungspolitik wünschen. Auch innnerhalb der Unionsinstitutionen bewegt sich etwas. So hat die Hohe Vertreterin der EU für Außen- und Sicherheitspolitik, Federica Mogherini, im Juli letzten Jahres ihr Konzept einer globalen Strategie für die Sicherheits- und Außenpolitik der Europäischen Union vorgestellt.

Wir nehmen all dies zum Anlass, um einen Klassiker der Europäischen Politik zu diskutieren – wie weit ist die Schaffung einer Sicherheits- und Verteidigungsunion möglich? Dieses Thema wollen wir mit unseren Gästen auf dem Podium und Ihnen diskutieren. Dazu laden wir Sie herzlich ein!

17:30 Begrüßung
Christian Klatt, Landesbüro NRW der Friedrich-Ebert-Stiftung

17:45 Input: Wie steht es um die Europäische Verteidigungsunion?
Helga Maria Schmid, Generalsekretärin des Europäischen Auswärtigen Dienstes

18:15 Diskussion
- Wolfgang Hellmich MdB, Vorsitzender des Verteidigungsausschusses des Deutschen Bundestages
- Anna Maria Kellner, Friedrich-Ebert-Stiftung Berlin, Co-Autorin „Strategische Autonomie und die Verteidigung Europas“
- Helga Maria Schmid

Moderation
Hans-Joachim Schaprian, Oberst a.D.

20:00 Ausklang mit Imbiss

Arbeitseinheit: Landesbüro NRW


Friedrich-Ebert-Stiftung
Landesbüro NRW

Schwanenmarkt 15
40213 Düsseldorf
Tel.: 0211 / 436 - 375 63
Fax: 0211 / 436 - 381 48

Godesberger Allee 149
53175 Bonn
Tel.: 0228 / 883 - 7202
Fax: 0228 / 883 - 9208


nach oben