SPRACHE
Leichte
Sprache
Menü

Landesbüro Nordrhein-Westfalen

Diskussionspapier des Landesbüros NRW

Wir freuen uns, auf die neuste Ausgabe unserer Diskussionspapier-Reihe "Weiterdenken" hinweisen zu dürfen. In dieser Reihe beschäftigen wir uns mit aktuellen gesellschaftspolitischen Themen in Nordrhein-Westfalen. Unsere Autor_innen nehmen Position ein und machen Vorschläge, wie sich die Politik weiterentwickeln sollte .

Bild: FES von FES

 

 

„Alles kostet Geld, aber man kann nicht alles mit Geld richten“

Vom Wandel zum Fortschritt: Hoffnungen und Ängste vor der digitalen und ökologischen Transformation in Nordrhein-Westfalen.

Diskussionspapier des Landesbüros NRW der FES
Jana Faus/Simon Storks/Selina Alin, pollytix strategic research gmbh

Nordrhein-Westfalen steht mit der digitalen und ökologischen Transformation vor großen Veränderungen. Doch es gibt keine Aufbruchstimmung. Die Menschen wünschen sich eine Verschnaufpause, ihr Sicherheitsbedürfnis ist ausgeprägt und nimmt zu. Von der Landespolitik wird erwartet, dass sie für Planungs- und Erwartungssicherheit sorgt.

 

 

Faus, Jana; Storks, Simon; Alin, Selina

"Alles kostet Geld, aber man kann nicht alles mit Geld richten"

Vom Wandel zum Fortschritt: Hoffnungen und Ängste vor der digitalen und ökologischen Transformation in Nordrhein-Westfalen
Bonn, 2022

Publikation herunterladen (3 MB, PDF-File)


Friedrich-Ebert-Stiftung
Landesbüro NRW

Schwanenmarkt 15
40213 Düsseldorf
Tel.: 0211 / 436 - 375 63
Fax: 0211 / 436 - 381 48

Godesberger Allee 149
53175 Bonn
Tel.: 0228 / 883 - 7202
Fax: 0228 / 883 - 9208


nach oben