Landesbüro Niedersachsen

Bild von: fill Licence: CC0 1.0

Unsere Gesprächsreihen

Die FES bietet in Niedersachsen regelmäßig verschiedene regionale und thematische
Foren und Dialoge an. Im Mittelpunkt unserer Gespräche stehen aktuelle politische und gesellschaftliche Fragestellungen und Herausforderungen, die wir mit Vertreter_innen aus Politik, Wirtschaft, Gewerkschaften, Kirchen, Wissenschaften und Kultur diskutieren.

Braunschweiger Dialog

Aktuelle gesellschafts-, wirtschafts- und sozialpolitische Fragen stehen im Mittelpunkt dieser Gesprächsreihe. Mit Multiplikator_innen aus Politik, Gewerkschaften, Wirtschaft, Kirchen, Wissenschaft, Kultur und Verbänden sowie interessierten Bürger_innen wollen wir wichtige Zukunftsfragen für Wirtschaft und Gesellschaft in der Region Braunschweig diskutieren.

Cuxland Gespräche

Die Cuxland Gespräche sind ein Gesprächskreis für die Region Cuxhaven. Gemeinsam
mit interessierten Bürger_innen aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft
diskutieren wir aktuelle regionale und überregionale wirtschafts- und
gesellschaftspolitische Fragen.

Göttinger Forum

Aktuelle gesellschafts-, wirtschafts- und sozialpolitische Fragen stehen im Mittelpunkt dieser Gesprächsreihe. Im Rahmen des „Göttinger Forums“ wollen wir mit Multiplikator_innen aus Politik, Gewerkschaften, Wirtschaft, Kirchen, Wissenschaft, Kultur und Verbänden und interessierten Bürger_innen jenseits des Alltagsgeschehens konstruktiv und kontrovers über grundsätzliche gesellschaftspolitische Themen und Entwicklungen diskutieren.

Lüneburger Gespräche - Politik und Gesellschaft in der Region

Aktuelle gesellschafts-, wirtschafts- und sozialpolitische Fragen mit regionalem Bezug stehen im Mittelpunkt dieser Gesprächsreihe. Mit Multiplikator_innen aus Politik, Gewerkschaften, Wirtschaft, Kirchen, Wissenschaften, Kultur und Verbänden sowie interessierten Bürger_innen wollen wir wichtige Zukunftsfragen für Wirtschaft und Gesellschaft in der Region Lüneburg diskutieren.

Niedersachsen: Unser Land. Starke Regionen

Ländliche Räume sind mehr als der Platz zwischen den großen Städten. Ländliche Räume sind ein wichtiges Stück Niedersachsen – als Lebensraum, als Arbeitsort, als Wirtschaftsstandort – mit ihrer Wertschöpfung und ihren Produkten, mit ihrem kulturellen und landschaftlichen Angebot. Das gilt insbesondere für die Menschen, die dort leben und arbeiten. Der ländliche Raum trägt in hohem Maße zur Wirtschaftskraft, aber auch zum Charakter Niedersachsens bei. Die ländlichen Räume sind im Umbruch: Die Landwirtschaft nimmt dabei eine Schlüsselposition ein.

Diese Gesprächsreihe konzentriert sich auf wichtige agrar- und strukturpolitische Fragen, diskutiert Trends, Entwicklungen und Perspektiven mit Multiplikator_innen aus Politik, Wissenschaft, Wirtschaft, Gewerkschaften, Kirchen, Kultur und Verbänden sowie interessierten Bürger_innen. Themen wie Verbraucher_innenschutz, Regionalvermarktung, Bioprodukte oder Gentechnik mit speziellem Blick auf Niedersachsen sollen dabei im Mittelpunkt stehen.

Schaumburger Abendgespräche

Aktuelle gesellschafts- und sozialpolitische Fragen mit einem speziellen Fokus auf demokratietheoretische und sicherheitspolitische Entwicklungen in Deutschland stehen im Mittelpunkt dieser Gesprächsreihe. Mit Multiplikator_innen aus Politik, Gewerkschaften, Wirtschaft, Kirchen, Wissenschaft, Kultur und Verbänden sowie interessierten Bürger_innen wollen wir wichtige gesellschaftspolitische Fragen diskutieren.

Sicherheitspolitisches Forum Niedersachsen

Aktuelle gesellschafts- und sozialpolitische Fragen mit einem speziellen Fokus auf demokratietheoretische und sicherheitspolitische Entwicklungen in Deutschland und bei der Bundeswehr stehen im Mittelpunkt dieser Gesprächsreihe. Mit Multiplikator_innen aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Polizei, Bundeswehr, Öffentlicher Verwaltung und Verbänden sowie interessierten Bürger_innen wollen wir wichtige sicherheitspolitische Fragen diskutieren.

Wolfenbütteler Gespräche

Zum Themenbereich „Religionen in der Zivilgesellschaft“ bieten die „Wolfenbütteler Gespräche“ das Forum, sich mit dem Zusammenleben verschiedener Religionen in unserer Gesellschaft zu beschäftigen. Impulse zur Integration und Fortentwicklung der Zivilgesellschaft stehen dabei im Vordergrund.

Friedrich-Ebert-Stiftung
Landesbüro Niedersachsen

Theaterstraße 3
30159 Hannover

0511 - 35770830
0511 - 35770840

E-Mail-Kontakt


nach oben