Montag, 08.04.19 20:00 bis Montag, 08.04.19 22:30 - Hannover

Europa und der Brexit? Und nun?


Terminexport im ICS-Format

Der 29. März 2019 markiert das Ende der 46-jährigen Mitgliedschaft des Vereinigten Königreiches in der Europäischen Union (EU). Wie der Brexit tatsächlich abläuft, ist aber immer noch völlig offen.

 

Nicht nur zwischen der EU und Großbritannien ist daher die Spannung stetig gewachsen, auch innerhalb des Vereinigten Königreiches herrscht große Uneinigkeit und Verunsicherung. Die wichtigste Frage bleibt weiterhin unbeantwortet: was kommt nach dem Brexit? Die Ungewissheit über den Ausgang der Verhandlungen hat bereits erhebliche Auswirkungen auf die britische Wirtschaft. Auch deutsche und speziell niedersächsische Unternehmen sind davon betroffen.

Ob es zu guter Letzt einen für alle Seiten akzeptablen Austrittsvertrag gibt, ob es noch mal einen mehrmonatigen Aufschub des Austritts geben könnte, oder ob am Ende doch ein harter Brexit ohne jegliche Regelungen steht, es wird nicht ohne gravierende Veränderungen geschehen.

Wie geht es zwischen der EU und dem Vereinigten Königreich weiter? Wie können gute und freundschaftliche Beziehungen auf vielen Ebenen erhalten werden? Welche Maßnahmen werden zum Schutz der Wirtschaft und der Arbeitsplätze ergriffen? Und: Was bedeutet das alles eigentlich für Niedersachsen?

Nach einer thematischen Einführung von Europa-Ministerin Birgit Honé diskutiert sie mit Seb Dance MEP (Labour Party), Dr. John Goodyear (University of Birmingham) und Christos Katsioulis (Büroleiter London, Friedrich-Ebert-Stiftung), moderiert von Lea Karrasch.

Länder / Regionen: Europa | Großbritannien

Arbeitseinheit: Landesbüro Niedersachsen | Pressearchiv


Friedrich-Ebert-Stiftung
Landesbüro Niedersachsen

Theaterstraße 3
30159 Hannover

0511 - 35770830
0511 - 35770840

E-Mail-Kontakt


Die FES bei Twitter

Die FES bei Twitter

Als Follower von @FESonline über Aktuelles zur Stiftung informiert sein! weiter

Die FES bei Face­book

Die FES bei Face­book

Unsere Präsenz bei Facebook - Neuigkeiten teilen und mit der Stiftung ins Gespräch kommen! weiter

nach oben