SPRACHE
Leichte
Sprache
Menü

Landesbüro Niedersachsen

Mittwoch, 15.09.21 10:00 - Online

Couragiertes Handeln in Geschichte und Gegenwart


Terminexport im ICS-Format

„Stille Helden, Gerechte, Goldkörnchen“ – werden heute Menschen genannt, die sich in der NS-Zeit auf vielfältige Weise für Juden und andere Verfolgtengruppen einsetzten. Sie waren bereit, unter persönlichem Risiko Handlungsspielräume zu sehen.

„Stille Helden, Gerechte, Goldkörnchen“ – werden heute Menschen genannt, die sich in der NS-Zeit auf vielfältige Weise für Juden und andere Verfolgtengruppen einsetzten. Sie waren bereit, unter persönlichem Risiko Handlungsspielräume zu sehen. So wirkten sie „im Kleinen“ gegen den Nationalsozialismus und seine Ideologie. Was bewog diese mutigen Menschen dazu, anders zu handeln? Wie genau handelten sie, um Verfolgten teilweise über einen langen Zeitraum zu helfen? Was können wir aus ihrem Verhalten lernen und wie können wir heute Ausgrenzung, Fremdenhass und Antisemitismus entgegenwirken? Antworten und Impulse möchten wir gemeinsam im Web-Seminars „Couragiertes Handeln“ erarbeiten. Wir möchten mit Dr. Christiane Goos und Andreas Disselnkötter, M.A., und Ihnen in dem Online-Workshop diskutieren und freuen uns über einen regen Austausch zu diesem Thema mit Ihnen ins Gespräch zu kommen.

Länder / Regionen: Niedersachsen

Arbeitseinheit: Landesbüro Niedersachsen | Presse

15-09-21 - Online
freie Plätze

Couragiertes Handeln in Geschichte und Gegenwart

Veranstaltungsnummer: 252870

***Diese Veranstaltung richtet sich an Jugendliche, Schüler_innen, Berufsschüler_innen und junge Erwachsene*** Die Teilnehmer_innenzahl ist auf 20 Personen begrenzt!**

"Stille Helden, Gerechte, Goldkörnchen" - werden heute Menschen genannt, die sich in der NS-Zeit auf vielfältige Weise für Juden und andere Verfolgtengruppen einsetzten. Sie waren bereit, unter persönlichem Risiko Handlungsspielräume zu sehen. So wirkten sie "im Kleinen" gegen den Nationalsozialismus und seine Ideologie. Was bewog diese mutigen Menschen dazu, anders zu handeln? Wie genau handelten sie, um Verfolgten teilweise über einen langen Zeitraum zu helfen? Was können wir aus ihrem Verhalten lernen und wie können wir heute Ausgrenzung, Fremdenhass und Antisemitismus entgegenwirken? Antworten und Impulse möchten wir gemeinsam im Web-Seminars "Couragiertes Handeln" erarbeiten. Wir möchten mit Dr. Christiane Goos und Andreas Disselnkötter, M.A., und Ihnen in dem Online-Workshop diskutieren und freuen uns über einen regen Austausch zu diesem Thema mit Ihnen ins Gespräch zu kommen.

Termin

15-09-21
10:00-12:00 Uhr

Teilnahmepauschale
keine

Veranstaltungsort

Online

Ansprechpartner_in

Stephan Meuser

Kontaktanschrift

Friedrich-Ebert-Stiftung
Landesbüro Niedersachsen
Theaterstrasse 3
30159 Hannover
Tel. 0511-35770830 Fax. 0511-35770840


Friedrich-Ebert-Stiftung
Landesbüro Niedersachsen

Theaterstraße 3
30159 Hannover

0511 - 35770830
0511 - 35770840

E-Mail-Kontakt


nach oben