SPRACHE
Leichte
Sprache
Menü

Landesbüro Mecklenburg-Vorpommern

23.02.2021

"Ein unregulierter Markt (...) ist ein großer Krisenfaktor und Ergebnis der Ungleichheit"

... sagte Gesine Schwan auf die Frage "Wieviel Ungleichheit verträgt unsere Gesellschaft?" beim Online-Workshop "Soziale Ungleichheit heute - Dignose und Rezepte " der FES MV am 20.02.2021.

Sehen Sie hier Erklärungen und weitere Aussagen der Politikwissenschaftlerin und Vorsitzenden der SPD-Grundwertekommission als Video.

 

Video 1: "Wieviel Ungleichheit verträgt unsere Gesellschaft?"

Datenschutzhinweis zum Video

X Bitte beachten Sie: Sobald Sie sich das Video ansehen, werden Informationen darüber an Vimeo übermittelt. Weitere Informationen dazu finden Sie unter Vimeo Privacy.

Gesine Schwan: 
 

  • "Bildung ist keine Ansammlung von Stoff, sondern Verarbeitung von Information, die in vielfältigen Beziehungen steht."
     
  • "Ein unregulierter Markt führt zur Ansammlung von Geld und Macht. Das ist das Ergebnis der letzten 30 Jahre. (...) Das ist ein  großer Krisenfaktor und ein Ergebnis der Ungleichheit."
     
  • "Ich bin gegen den Begriff Chancengerechtigkeit, besser ist Chancengleichheit!"

     

Video 2: "Öffentliches Eigentum, privates Eigentum, Solidarische Hilfe - wie damit umgehen?"

Datenschutzhinweis zum Video

X Bitte beachten Sie: Sobald Sie sich das Video ansehen, werden Informationen darüber an Vimeo übermittelt. Weitere Informationen dazu finden Sie unter Vimeo Privacy.

Gesine Schwan: 
 

  • "Das früher austarierte gemischte Eigentumssystem ist völlig entgleist in Richtung Privatisierung."
     
  • "Stärke und Schwäche der Sozialdemokratie ist: (…) Wir sind nicht der Meinung, dass die eine Lösung die beste ist für alles und alle (…) daher ist Transparenz sehr wichtig."

  • "Es kann keine Rede davon sein, dass das öffentliche Eigentum per se für alles sorgt. Das braucht Transparenz und muss verantwortlich gehandhabt werden." 
     
  • "Immer mehr sind der Meinung, dass das Privatisieren keineswegs (…) zu Effizienz beiträgt, Produktivitätssteigerungen und mehr Selbstverantwortung."

     

Video 3: "Wie sieht ein modernes Rollenverständnis zwischen Frauen und Männern aus?"

Datenschutzhinweis zum Video

X Bitte beachten Sie: Sobald Sie sich das Video ansehen, werden Informationen darüber an Vimeo übermittelt. Weitere Informationen dazu finden Sie unter Vimeo Privacy.

Gesine Schwan: 
 

  • "Mehr Diversität führt zu einer Perspektivenvielfalt."
     
  • "Macht ist die Möglichkeit, dumm zu bleiben." 
     
  • "Das Wichtigste für mich: dass Männer es schaffen, die Gleichberechtigung nicht als Verlust-, sondern als  Gewinnperspektive zu sehen."


     

Video 4: "Wie sieht ein sozialdemokratisches Leitbild einer gelungenen Gesellschaft aus?"

Datenschutzhinweis zum Video

X Bitte beachten Sie: Sobald Sie sich das Video ansehen, werden Informationen darüber an Vimeo übermittelt. Weitere Informationen dazu finden Sie unter Vimeo Privacy.

Gesine Schwan: 
 

  • "Die sozialdemokratischen Grundwerte Freiheit, Gleichheit und Solidarität sind einem gleichberechtigten Wertgefüge zusammengebunden zu verstehen."
     
  • "Die Sozialdemokratie geht davon aus, dass alle Menschen in gleicher Weise ein Recht auf Selbstbestimmung haben, wie sie ihr Leben führen wollen."
     
  • "Die (freiwillige gegenseitige) Solidarität hat immer einen international-globalen Anspruch."
     
  • "Die menschlichen Grundbedürfnisse z.B. nach Leben, Bildung, Wohnung, Rechtssicherheit usw. müssen (auch durch öffentliche Güter) befriedigt sein."

Bild: Gesine Schwan zu Gast beim Online-Workshop der FES MV (20.02.2021)


Friedrich-Ebert-Stiftung
Landesbüro Mecklenburg-Vorpommern

Arsenalstraße 8
(Haus der Kultur)
19053 Schwerin

0385 - 512 596
0385 - 512 595
E-Mail-Kontakt

Team & Kontakt

 


Sie wollen regelmäßig informiert werden?

Kurz bei uns anmelden und persönliche Einladungen erhalten.

nach oben