SPRACHE
Leichte
Sprache
Menü
04.10.2022

Wer wählte was warum?

Wie haben junge Menschen bei der Bundestagswahl gewählt und was heißt das für die politische Bildungsarbeit und Jugendliche in Steglitz-Zehlendorf?

Bild: Paul Bieri, dia°

Die Schlagzeilen nach den letzten Wahlen im September 2021 sind uns noch im Gedächtnis: „Klimajugend wählt grün“, „FDP profitiert von Jugendwähler_innen“ oder „Ist die heutige Jugend die neue Generation Ampel?“ Das betraf sowohl Berlin, als auch Deutschland als Ganzes.

 

In unserer Veranstaltung wollten wir zum einen etwas genauer hinschauen. Was hat junge Menschen unter 30 Jahren motiviert, bei der Bundestagswahl 2021 ihre Stimme abzugeben? Welche Themen waren für sie im Wahlkampf wichtig? Welchen Einfluss hatten die Kandidierenden, die Parteiprogramme und die Medien wirklich auf die Wahlentscheidungen der jungen Wähler_innen? Im Auftrag der Friedrich-Ebert-Stiftung hat der überparteiliche Think Tank d|part eine Analyse verfasst, die diese Fragen untersuchte. Die wichtigsten Ergebnisse wollten wir uns genauer ansehen.

 

Zum anderen wollten wir anhand der Wahlanalyse miteinander in Gespräch kommen. Wie steht es um die politische Beteiligung junger Menschen in Berlin und v.a. im Bezirk Steglitz-Zehlendorf? Was lässt sich aus der Studie ableiten, um vor Ort spannende politische Bildungsangebote zu gestalten? Wie werden junge Menschen in Steglitz-Zehlendorf empowert, um sich gesellschaftspolitisch zu beteiligen und bei den kommenden Wahlen auch eine demokratische Wahlentscheidung zu treffen? Das ist umso wichtiger, weil in Berlin das Wahlalter für die Berlin-Wahlen auf 16 Jahre gesenkt werden soll.

 

Das Programm zur Diskussionsveranstaltung finden Sie hier.

 

VERANTWORTLICH:

Felix Eikenberg, Landesbüro Berlin der Friedrich-Ebert-Stiftung

 

ORGANISATION:

Katrin Breston-Ziehlke, Landesbüro Berlin der Friedrich-Ebert-Stiftung

Tel.: 030 26935 7363

E-Mail: Landesbueroberlin@fes.de

 

VERANSTALTUNGSORT:

Kinder- und Jugendhaus Immenweg

Immenweg 10

12169 Berlin

 

 


Leitung

Felix Eikenberg

Adresse

Friedrich-Ebert-Stiftung
Landesbüro Berlin
Kurfürstenstraße 84
10787 Berlin

030 26935 7363
Landesbueroberlin(at)fes.de

nach oben