Julius-Leber-Forum

Regionalbüro für Bremen, Hamburg und Schleswig-Holstein

Donnerstag, 20.09.18 - Hamburg - 19 Uhr - Friedrich-Ebert-Stiftung

Selbstoptimierung im digitalen Zeitalter


Terminexport im ICS-Format

Besser werden um jeden Preis?

Bild: Digitale Öffentlichkeit | von Susanne Wurlitzer

Fitnesstracker messen jede Bewegung. Apps ermitteln Kalorien und zeichnen unseren Schlafrhythmus auf. Algorithmen berechnen, wie fit wir sind. Körperfunktionen werden quantifiziert, analysiert und verglichen. Auch in der Arbeitswelt wird Selbstoptimierung erwartet, wir sollen leistungsfähig und flexibel sein. Mit einer Methode namens „Nudging“ können Entscheidungen von Menschen auf vorhersagbare Weise beeinflusst werden. Und ein Staat wie China erprobt ein Sozialkredit-System, in dem Punkte für Wohlverhalten und Minuspunkte für Fehlverhalten vergeben werden.

Die digitale Vermessung hat längst begonnen. Während Kritiker vor negativen Konsequenzen warnen, stellen Befürworter die positiven Effekte für Gesundheit und Persönlichkeit in den Vordergrund. Welche Chancen und Risiken birgt die digitale Vermessung und was macht der Optimierungsdrang mit uns und der Gesellschaft? Welche Begehrlichkeiten könnten die höchstpersönlichen Daten bei Politik und Unternehmen wecken? Bleibt die Entscheidung zur Selbstoptimierung freiwillig oder müssen wir davor geschützt werden?

Darüber werden wir diskutieren mit Prof. Dr. Ingrid Schneider (Politikwissenschaftlerin an der Universität Hamburg mit Schwerpunkten auf Körperpolitik, Regulation der Biomedizin und Ethik in der Informationstechnologie) und Florian Schumacher (Self-Tracking Pionier, Digital Health Consultant und Gründer von Quantified Self Deutschland).

Moderation: Dr. Kathrin Voss, freiberufliche Kommunikationsberaterin.

Der Einladungsflyer als PDF-Datei.


Veranstaltungsort:

Friedrich-Ebert-Stiftung
Julius-Leber-Forum
Ratshausmarkt 5
20095 Hamburg


Die Veranstaltung ist öffentlich und kostenfrei. Um Anmeldung wird gebeten.



Termin

Donnerstag, 20.09.18
19:00 bis 21:00 Uhr

Teilnahmepauschale
keine

Veranstaltungsort

Rathausmarkt 5
20095 Hamburg (19 Uhr - Julius-Leber-Forum)



Ansprechpartner_in

Dr. Peter Hurrelbrink

Kontaktanschrift
Julius-Leber-Forum
Rathausmarkt 5
20095 Hamburg
Tel. 040-325874-0




Friedrich-Ebert-Stiftung
Julius-Leber-Forum

Rathausmarkt 5
20095 Hamburg

040-325874-0
E-Mail-Kontakt


Gerne schicken wir Ihnen persönliche Einladungen.

nach oben