SPRACHE
Leichte
Sprache
Menü

Julius-Leber-Forum

Regionalbüro für Bremen, Hamburg & Schleswig-Holstein

Donnerstag, 09.12.21 11:00

Gute Arbeit im 5-Minuten-Takt? Die Beschäftigungsfolgen der Hamburger Mobilitätswende


Terminexport im ICS-Format

Ein Gutachten von ver.di und der Friedrich-Ebert-Stiftung zeigt auf, welche Folgen der Ausbau des öffentlichen Nahverkehrs in Hamburg für die Beschäftigten und für den Arbeitsmarkt hat. Zur erstmaligen Vorstellung und Diskussion des Gutachtens laden wir herzlich ein!

 

Seit 2018 hat die Verkehrspolitik in Hamburg eine veränderte Zielsetzung bekommen: der öffentliche Personennahverkehr (ÖPNV) soll bei der Verkehrswende im Zentrum stehen und bis 2030 deutlich ausgebaut werden, für mehr Klimaschutz und um die Mobilitätsbedarfe einer wachsenden Stadt erfüllen zu können. Dafür hat die Stadt Hamburg eine umfangreiche Angebotserweiterung des öffentlichen Verkehrsangebots beschlossen, den sogenannten Hamburg-Takt.

 

Doch was bedeutet der Hamburg-Takt für die Beschäftigten im ÖPNV? Für eine nachhaltige Verkehrspolitik wird es nicht ausreichen, den öffentlichen Personennahverkehr mit neuer Infrastruktur, Fahrzeugen oder Elektromobilität auszustatten. Ein zentraler Aspekt werden die Investitionen in die Beschäftigten sein. Die Situation der Beschäftigten und ihre Arbeitsbedingungen spielen beim Hamburg-Takt allerding bisher keine Rolle.

 

Ein Gutachten im Auftrag von ver.di und der Friedrich-Ebert-Stiftung hat daher untersucht, welche Personalbedarfe der Hamburg Takt mit sich bringt, und eine Abschätzung der zukünftigen Personalkosten vorgenommen. Die Ergebnisse der Studie und daraus abgeleitete Handlungsempfehlungen werden erstmals vorgestellt und mit Verkehrsexpert_innen diskutiert. Wir laden Sie herzlich zu dieser Veranstaltung ein!

 

Das Gutachten steht ab dem 9.12.2021, 10 Uhr hier kostenfrei zum Download zur Verfügung.

 

Das Programm:

 

11:00 Uhr Begrüßung

Dr. Dietmar Molthagen, Friedrich-Ebert-Stiftung, Julius-Leber-Forum und Auftraggeber des Gutachtens

 

11:05 Uhr Vorstellung des Gutachtens

Katrin Schmid, wmp consult und Autorin des Gutachtens

 

11:25 Uhr Kommentar zu den Ergebnissen

Natale Fontana, ver.di Hamburg, Fachbereich Verkehr und Auftraggeber des Gutachtens

 

11:30 Uhr Gute Arbeit im 5-Minuten-Takt - Diskussion zum Gutachten mit:

Doreen Kerinnis, Head of Strategy Hamburg Takt bei der Hamburger Hochbahn AG

Dirk Kienscherf, MdHB, Fraktionsvorsitzender der SPD-Fraktion Hamburg

Silke Kobow, stv. Betriebsratsvorsitzende Hamburger Hochbahn AG  

Thomas Scheel, Betriebsratsvorsitzender Verkehrsbeteiebe Hamburg-Holstein GmbH (VHH)

Katrin Schmid, wmp consult und Autorin der Studie

Moderation: Dr. Judith Beile, wmp consult und Autorin der Studie

 

12:10 Uhr Diskussion mit den Teilnehmenden

 

12:30 Uhr Ende der Veranstaltung

 

Eine gemeinsame Veranstaltung von:

Organisatorische Hinweise:


- Die Teilnahme ist kostenfrei.

- Eine Anmeldung ist erforderlich über den "Anmelden" Button auf dieser Seite.

- Gern können Sie die Einladung an Dritte weiterleiten.

- Angemeldete Teilnehmer_innen erhalten am 8.12. von uns per Mail die Zugangsdaten zu der online-Diskussion sowie technische und Datenschutzhinweise.

 

Gefördert durch die Landeszentrale für politische Bildung der Freien und Hansestadt Hamburg.

 

09-12-21 - online
freie Plätze

Gute Arbeit im 5-Minuten-Takt? Die Beschäftigungsfolgen der Hamburger Mobilitätswende

Veranstaltungsnummer: 256555

Seit 2018 hat die Verkehrspolitik in Hamburg eine veränderte Zielsetzung bekommen: der öffentliche Personennahverkehr (ÖPNV) soll bei der Verkehrswende im Zentrum stehen und bis 2030 deutlich ausgebaut werden, für mehr Klimaschutz und um die Mobilitätsbedarfe einer wachsenden Stadt erfüllen zu können. Dafür hat die Stadt Hamburg eine umfangreiche Angebotserweiterung des öffentlichen Verkehrsangebots beschlossen, den sogenannten Hamburg-Takt.

Doch was bedeutet der Hamburg-Takt für die Beschäftigten im ÖPNV?

Für eine nachhaltige Verkehrspolitik wird es nicht ausreichen, den öffentlichen Personennahverkehr mit neuer Infrastruktur, Fahrzeugen oder Elektromobilität auszustatten. Ein zentraler Aspekt werden die Investitionen in die Beschäftigten sein. Die Situation der Beschäftigten und ihre Arbeitsbedingungen spielen beim Hamburg-Takt allerding bisher keine Rolle. Ein Gutachten im Auftrag von ver.di und der Friedrich-Ebert-Stiftung hat daher untersucht, welche Personalbedarfe der Hamburg Takt mit sich bringt, und eine Abschätzung der zukünftigen Personalkosten vorgenommen. Die Ergebnisse der Studie und daraus abgeleitete Handlungsempfehlungen werden erstmals vorgestellt und mit Verkehrsexpert_innen diskutiert. Wir laden Sie herzlich zu dieser Veranstaltung ein.

Das Programm:

11:00 Uhr Begrüßung
Dr. Dietmar Molthagen, Friedrich-Ebert-Stiftung, Julius-Leber-Forum

11:05 Uhr Studienvorstellung
Katrin Schmid, wmp consult und Autorin der Studie

11:25 Uhr Kommentar zu den Studienergebnissen
Natale Fontana, ver.di Hamburg, Fachbereich Verkehr und Mit-Auftraggeber der Studie

11:30 Uhr Gute Arbeit im 5-Minuten-Takt - Diskussion zur Studie mit:
Doreen Kerinnis, Head of Strategy Hamburg Takt bei der Hamburger Hochbahn AG
Dirk Kienscherf, MdHB, Fraktionsvorsitzender der SPD-Fraktion Hamburg
Silke Kobow, stv. Betriebsratsvorsitzende Hamburger Hochbahn AG
Thomas Scheel, Betriebsratsvorsitzender Verkehrsbeteiebe Hamburg-Holstein GmbH (VHH)
Katrin Schmid, wmp consult und Autorin der Studie
Moderation: Dr. Judith Beile, wmp consult und Autorin der Studie

12:10 Uhr Diskussion mit den Teilnehmenden

12:30 Uhr Ende der Veranstaltung

Organisatorische Hinweise:
- Die Teilnahme ist kostenfrei.
- Eine Anmeldung ist erforderlich über den "Anmelden" Button auf dieser Seite.
- Gern können Sie die Einladung an Dritte weiterleiten.
- Angemeldete Teilnehmer_innen erhalten am 8.12. von uns per Mail die Zugangsdaten zu der online-Diskussion sowie technische und Datenschutzhinweise.

Gefördert durch die Landeszentrale für politische Bildung der Freien und Hansestadt Hamburg.


Friedrich-Ebert-Stiftung
Julius-Leber-Forum

Schauenburgerstraße 49
20095 Hamburg

040-325874-0
E-Mail-Kontakt


Gerne schicken wir Ihnen persönliche Einladungen.

nach oben