Julius-Leber-Forum

Regionalbüro für Bremen, Hamburg & Schleswig-Holstein

07.09.2020

Friedrichs Flaschenpost: Staffel 3

Die Spätsommerpause ist beendet und ab heute sendet unser Podcast „Friedrichs Flaschenpost“ wieder im bekannten 14-Tages-Rhythmus. Heute neu: unser Gespräch mit der Bürgerbeauftragten des Landes Schleswig-Holstein, Samiah El Samadoni.

 

#24: Was beschäftigt die Menschen in Schleswig-Holstein gerade, Samiah El Samadoni?

Als Dreifach-Beauftragte für Bürgeranliegen, die Polizei und Antidiskriminierung des Landes Schleswig-Holstein weiß Samiah El Samadoni, wo den Menschen in Schleswig-Holstein der Schuh drückt. In Corona-Zeiten sind dies vor allem Fragen nach Kurzarbeitergeld, Sozialleistungen oder zur Krankenversicherung. Ein Dauerbrenner in der Beratung ist zudem das Erklären schwer verständlicher Behördenbriefe.

El Samadoni berichtet in der aktuellen Flaschenpost, wie sie mit ihrem Team die Anliegen der Schleswig-Holsteiner_innen aufgreift, dass aus einem Bürgeranliegen politische Veränderungen bis hin zu einem geänderten Bundesgesetz folgen können und denkt darüber nach, was gegen Rassismus und für ein gutes Zusammenleben im Norden nötig ist – nicht zuletzt zwischen Polizei und Bürger_innen.

Zu hören ist die Folge direkt hier auf soundcloud und in allen üblichen Podcast-Apps.

 

#23: Wie ist es, neu in den Deutschen Bundestag zu kommen, Dorothee Martin?

Mitte Mai ist die Hamburgerin Dorothee Martin in den Bundestag nachgerückt. Dort ist sie als Mitglied der SPD-Fraktion im Finanz- sowie im Verkehrsausschuss aktiv. Mit ihr sprechen wir über die ersten Erfahrungen im "hohen Haus", wie man als neue Abgeordnete in die Bundestagsarbeit in Fraktion und Ausschüssen startet und was der Bundestag vor der parlamentarischen Sommerpause alles beschlossen hat. Dabei blicken wir mit der langjährigen Hamburger Verkehrspolitikerin besonders auf die Mobilitätsbeschlüsse des Bundestags und fragen danach, was das für Hamburg bedeutet. Zu hören ist die neue Folge direkt hier.

#22: Wofür gibt Bremen Geld aus, Sascha Aulepp?

Unmittelbar vor der Sommerpause hat die Bremische Bürgerschaft den ersten rot-grün-roten Haushalt verabschiedet. Dieser ist rund 5,6 Milliarden schwer, soll natürlich die Folgen der Corona-Pandemie lindern, aber auch die politischen Schwerpunkte des aktuellen Senats deutlich machen. Mitabgestimmt hat den Haushalt Sascha Karolin Aulepp, Abgeordnete in der Bremischen Bürgerschaft und zugleich Landesvorsitzende der SPD Bremen.

Mit ihr sprechen wir über den Haushalt und darüber, wie das Parteileben in den Corona-Monaten ausgesehen hat und wie man trotz Kontaktbeschränkungen mit den Bremer_innen im Gespräch geblieben ist.

Zu hören ist die Folge direkt hier und über die üblichen Podcast-Apps.

 

#21: Warum brauchen wir Kultur, Martin Zierold?

Die Kulturbranche leidet: Die monatelange Schließung von Theatern, Clubs, Museen und Kinos hat viele Beschäftigte sowie Künstler_innen auch in Norddeutschland an den Rand der Pleite geführt. Zugleich sind jedoch während der Krise in kurzer Zeit viele neue Ideen und digitale Kulturangebote entstanden, was die Lebendigkeit der Kulturszene unter Beweis gestellt hat.

Mit dem Leiter des Instituts für Kultur- und Medienmanagement (KMM) an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg, Prof. Dr. Martin Zierold, sprechen wir über die Lage in der Kulturbranche und manch überraschende Innovation, die sich während der Krise realisieren ließ. Außerdem denken wir darüber nach, warum wir als Gesellschaft Kultur brauchen und was genau uns in der Zeit geschlossener Kultureinrichtungen gefehlt hat.

Zu hören ist die Folge direkt hier auf soundcloud oder in allen üblichen Podcast-Apps. Martin Zierold wurde zu Beginn der Corona-Pamndemie selbst Podcaster und sendet für das KMM regelmäßig den Podcast "Wie geht's? Kultur in Zeiten von Corona" - und hier geht es zu den Folgen.

 


Friedrich-Ebert-Stiftung
Julius-Leber-Forum

Schauenburgerstraße 49
20095 Hamburg

040-325874-0
E-Mail-Kontakt


Gerne schicken wir Ihnen persönliche Einladungen.

nach oben