SPRACHE
Leichte
Sprache
Menü
15.11.2016

LIVESTREAM 15.11. - 18:00 - Nobelpreisträger Stiglitz zu EU-Steueroasen, Apple & Co.

Desaströser Steuerwettbewerb in der EU: Endlich unternimmt die Europäische Union etwas - wie im Fall Apple. Mangelnder Datenaustausch und Steuervermeidung herrschen dennoch weiterhin vor - was muss jetzt getan werden? Folgen Sie hier unserem Livestream mit US-Starökonom Joseph E. Stiglitz.

Das EU Office of the Friedrich-Ebert-Stiftung und die Independent Commission for the Reform of International Corporate Taxation möchten Sie gerne dazu einladen, an der Podiumsdiskussion:  "Doubling Down on Tax Competition and Secrecy" teilzunehmen. Aus diesem Grund wird Ihnen ein Livestream zur Verfügung gestellt. Bitte beachten Sie, dass dieser lediglich in englischer Sprache ausgestrahlt wird. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Es werden zwei Papiere vorgestellt:

•Der zweite Report der Independent Commission for the Reform of International Corporate Taxation: "Four Ways To Tackle International Tax Competition"

• Ein Report von Joseph E. Stiglitz und Mark Pieth zum Thema "Overcoming the Shadow Economy".

Im Zuge des G20/OECD-Projekts „Gewinnverkürzung  und Gewinnverlagerung“ haben sich haben sich die Länder mit der Frage beschäftigt, wie sie ihre Zusammenarbeit bei der Beseitigung tiefgreifender Probleme der internationalen Unternehmensbesteuerung verbessern können. Zu diesen Problemen gehört der steuerliche Wettbewerb zwischen den Ländern, sowohl hinsichtlich der Erosion der Körperschaftssteuerbemessungsgrundsätze als auch der Steuersätze, die die bisherigen Fortschritte bei der Steuerreform untergraben.

Darüber hinaus zeigen die Enthüllungen der „Luxembourg Leaks“ und „Panama Papers“, dass die Geheimhaltung weltweit ein Problem darstellt: Sie erleichtert sowohl Geldwäsche als auch Steuerhinterziehung und Steuerhinterziehung und trägt zu Kriminalität und inakzeptabel hohen globalen Ungleichheiten bei.

Diese Veranstaltung richtet sich an Mitglieder der Europäischen Kommission, des Europäischen Parlaments, der EU-Mitgliedsstaaten und an die Zivilgesellschaft.

Bestätigte Diskussionsteilnehmer_innen:

• Joseph Stiglitz, Professor, Colombia University und Nobelpreisträger für Wirtschaftswissenschaften
• José Antonio Ocampo, Professor, Columbia University und ICRICT Chair
• Magdalena Sepúlveda, Senior Research Fellow, United Nations Research Institute for Social Development (UNRISD),
• Edmund Fitzgerald, Professor, Oxford University,
• Eva Joly, MEP, Vice-Chair of the Committee of Inquiry into Money Laundering, Tax Avoidance and Tax Evasion
• Mark Pieth, Professor of Criminal Law, Basel University.

Ansprechpartner in der Friedrich-Ebert-Stiftung:

Sidonie Wetzig

 

nach oben