Globale Politik und Entwicklung

Peace and Security | Außen- und Sicherheitspolitik | Globale Politik und Entwicklung | Audiobeitrag

Podcast: Deutschland ein Volk guter Nachbarn?

Ein Volk guter Nachbarn - die Regierungserklärung von Bundeskanzler Willy Brandt nahm visionär vorweg, wie sich Deutschland heute selbst definiert.

Doch in den vier Jahrzehnten seit Brandts Rede hat sich die Welt verändert. Länder wie Brasilien, Russland, Indien, China und Südafrika wollen mitreden am multipolaren Tisch der Global Player. Welche Auswirkungen hat das auf die deutsche Außenpolitik und kommt Deutschland eine Führungsrolle zu, die auch die transatlantische Achse zwischen Deutschland, Europa und den USA beeinflussen wird?

Dies war eine Kernfrage der Tiergartenkonferenz der Friedrich-Ebert-Stiftung, zu der Politiker, Wissenschaftler und ein interessiertes Fachpublikum eingeladen waren, um globale Zukunftsfragen zu diskutieren. Ein Audiobeitrag fängt ihre Stimmen ein und fasst die Debatten zusammen.

  • Kontakt

    Globale Politik und Entwicklung

    Leitung

    Jochen Steinhilber

    Kontakt

    Julia Kühne, Sekretariat

    Hiroshimastraße 28
    10785 Berlin

    030/269 35-7510

    Julia.Kuehne(at)fes.de

    Ansprechpartner_innen

    zu spezifischen Themen finden Sie hier:
    Team & Kontakt

  • Expertise

    Das Referat Globale Politik und Entwicklung arbeitet in folgenden Themenfeldern:

    • Demokratieförderung
    • Entwicklungspolitik
    • Frieden und Sicherheit, Abrüstung
    • Geschlechtergerechtigkeit
    • Globale Ökonomie, Steuern und Handelspolitik
    • Internationale Energie- und Klimapolitik
    • Internationale Gewerkschaftspolitik
    • Migration und Entwicklung
    • Soziale Gerechtigkeit
    • Wirtschaft und Menschenrechte

    Wir freuen uns, wenn Sie mit uns in den Austausch treten. Hier finden Sie Ihre Ansprechpartner_innen:

    weiter

Ähnliche Beiträge


Afghanistan – Peace in the Time of COVID-19

weitere Informationen

04.03.2020

50 Jahre Atomwaffensperrvertrag – „Die Menschen wollen eine Welt ohne Kernwaffen“

weitere Informationen
nach oben