Vorteile einer Arbeitsversicherung

Studie zu Umsetzung, Kosten, Wirkung

Unsere Arbeitswelt befindet sich im Umbruch: Arbeitsmärkte werden volatiler, Lebensläufe weisen immer häufiger Diskontinuitäten auf. Es wird daher immer wichtiger, sich lebenslang weiter zu bilden und neu zu qualifizieren. Abhilfe schaffen könnte die Weiterentwicklung der Arbeitslosenversicherung zu einer Arbeitsversicherung. Dabei wird häufig argumentiert, diese sei nicht umsetzbar, nicht finanzierbar. Diese Studie aber zeigt, dass eine Arbeitsversicherung nicht nur finanzierbar ist, sondern sogar eine ganze Reihe Vorteile bringen würde - für die Bürger und für die Staatskasse.

Autor_innen:

  • Jan Philipp Hans ist wissenschaftlicher Mitarbeiter im Forschungsfeld Arbeitsmarkt am Wirtschaftsforschungsinstitut
    WifOR in Darmstadt.
  • Dr. Sandra Hofmann ist Leiterin des Forschungsfeldes Arbeitsmarkt am Wirtschaftsforschungsinstitut
    WifOR in Darmstadt.
  • Prof. Dr. Werner Sesselmeier ist Professor für Volkswirtschaftslehre an der Universität Koblenz-Landau.
  •  Prof. Dr. Aysel Yollu-Tok ist Professorin für Sozialpolitik und Soziale Ökonomie an der Hochschule München.

Verantwortlich in der FES:

Ruth Brandherm, Leiterin des Gesprächskreises Arbeit und Qualifizierung in der Abteilung Wirtschafts- und Sozialpolitik.

Keine Publikationen gefunden

„Good Society“, die „Gute Gesellschaft“ - Was macht eine solche Gesellschaft aus?

zur Startseite des Projekts

Ähnliche Beiträge

Digitale Bildung auf dem Prüfstand

weitere Informationen

Was ist uns der Wohlfahrtsstaat wert?

weitere Informationen

Inklusive Bildung im Ländervergleich

weitere Informationen
nach oben