19.12.2018

Unsere Kampagne zu #100JahreFrauenwahlrecht

Laufende Beiträge auf unserem Facebook-Kanal sowie unser Poster mit starken historischen und aktuellen Stimmen zu 100 Jahre Frauenwahlrecht als Download.

Bild: Dominik Ziller

Frauen in der Politik - um was es uns geht

Seit fast 100 Jahren haben Frauen in Deutschland das Recht zu wählen und gewählt zu werden. Dieses besondere Jubiläum ist für uns Anlass zum Feiern, zum Rückblick, aber auch Zeitpunkt für eine kritische Bestandsaufnahme.

Seit der letzten Bundestagswahl ist der Frauenanteil im Hohen Haus so niedrig wie seit den 1990ern nicht mehr. Besonders prekär ist die Labe in der Kommunalpolitik: 90 Prozent der Bürgermeisterposten werden von Männern gehalten. Viele Bundesländer hatten in ihrer Geschichte noch keine Ministerpräsidentin. Noch nie stand eine Frau an der Spitze der Europäischen Kommission. Dasselbe gilt für die Vereinten Nationen.

Wie können wir also von wirklicher Demokratie sprechen, wenn die Grundvoraussetzung für eine erfolgreiche Karriere in der Politik noch immer ein männlicher Lebenslauf ist? Gesetze und Quoten können helfen, mehr Frauen in die Politik zu bringen, doch es ist auch ein grundlegender Wandel in der politischen Kultur und Praxis notwendig.

In der Tradition vieler beeindruckender und engagierter Politikerinnen vor uns wollen wir dazu anregen, den nächsten Schritt zu gehen: Institutionen und die politische Kultur zu verändern, um damit die wirkliche demokratische Teilhabe von Frauen sicherzustellen.

Das Thema weibliche Partizipation in und an Politik beschäftigt uns in diesem Jubiläumsjahr - hier in Deutschland und in unseren Büros weltweit.

Hier finden Sie die Kampagne auf unserem Facebook-Kanal. Das Poster zur FES-Kampagne können Sie unten herunterladen.

nach oben