Fritz-Erler-Forum

Freitag, 13.07.18 19:00 bis Samstag, 14.07.18 18:00 - Stuttgart

Feminismus an allen Fronten: Zwischen Arbeitskampf, Lifestyle und Multikulturalität


Terminexport im ICS-Format

Bild: Banner Feminismustagung von Fritz-Erler-Forum

Der moderne Feminismus ist vielfältig und widersprüchlich. Er verbindet Emanzipation mit Lifestyle, politische Aktion mit Wohlfühl-Parolen, Frauenrechte mit Karrieretipps, Nacktheit mit Freiheit. Wie in der gesamten Gesellschaft öffnet sich auch im Feminismus die Definition
des Weiblichen zu queer/Sternchen/und allem, was Spaß macht. Frauen aus dem globalen Süden definieren längst ihre eigenen Feminismen, geprägt von Rassismuserfahrung und Klassendenken.
Wo steht der Feminismus heute? Was bietet er (an)?
Mit einer Einführung in die Fragestellungen steigen wir am Freitagabend in die Debatte ein und beschäftigen uns am Samstag dann intensiv mit verschiedenen Ausprägungen der aktuellen Feminismen, diskutieren sie kritisch und finden – hoffentlich – unseren eigenen Platz in der bunten Welt der Feminismen.

Für diese Tagung können Sie Bildungszeit beantragen!

Arbeitseinheit: Fritz-Erler-Forum



Termin

Freitag, 13.07.18 bis Samstag, 14.07.18
19:00 Uhr (erster Tag) bis 18:00 Uhr (letzter Tag)

Teilnahmepauschale
30,00 Euro

Veranstaltungsort

Büchsenstraße 33
70174 Stuttgart, Hospitalhof



Ansprechpartner_in

Susanne Ennulath

Kontaktanschrift
Fritz-Erler-Forum
Werastr. 24
70182 Stuttgart
Tel. 0711-24839440, Fax 0711-24839450
https://www.fes.de/de/fritz-erler-forum/




Friedrich-Ebert-Stiftung
Fritz-Erler-Forum

Werastraße 24
70182 Stuttgart

0711 -248394-40
0711 -248394-50

E-Mail-Kontakt


nach oben