Das Forum Berlin der Friedrich-Ebert-Stiftung

  • 03.06.2020

    Treffen des Berliner Netzwerk Parität

    Am 3. Juni von 14-16 Uhr trifft sich das Berliner Netzwerk Parität (online) bei der Friedrich-Ebert-Stiftung. Anmeldungen sind ab jetzt möglich.


    weitere Informationen
  • Mittwoch, 10.06.20 18:30 bis Mittwoch, 10.06.20 21:00 - | Kultur | Kulturpolitik | Kultur und Politik | KulturKontraste

    Widerworte

    Poesie als politischer Aktivismus


    weitere Informationen
  • Neue Studie: Verschwörungsmythen als Radikalisierungsbeschleuniger

    Die Arbeitseinheit "Gegen Rechtsextremismus" des Forum Berlins hat eine Publikation über die psychologische Betrachtung von Verschwörungsmythen als Radikalisierungsbeschleuniger veröffentlicht. Die Studie ist ab jetzt online verfügbar.


    weitere Informationen
  • 13.05.2020

    Neue Studie: Vergleichende Analyse der Landtagswahlen 2019 in drei ostdeutschen Bundesländern

    Das Forum Berlin der Friedrich-Ebert-Stiftung hat in der Reihe Empirische Sozialforschung eine Publikation über die Einflüsse des Lebensumfelds auf politische Einstellungen und Wahlverhalten veröffentlicht. Die Studie ist ab jetzt online verfügbar.


    weitere Informationen
  • Mobilität für Alle! Gedanken zur Gerechtigkeitslücke in der Mobilitätspolitik

    Was hat Mobilität mit sozialer Gerechtigkeit zu tun? In der neuen FES-Publikation „Mobilität für alle! identifizieren Stephan Rammler und Oliver Schwedes eine doppelte Gerechtigkeitslücke in der Mobilitätspolitik: zum einen den ungleichen Zugang zu und ungerechte Nutzungschancen von Verkehrssystemen...


    weitere Informationen
  • | Integration | Migrationspolitik

    Was die Deutschen über Migration denken

    Eine repräsentative Umfrage der FES untersucht Einstellungen gegenüber Migration und Integration in der deutschen Bevölkerung.


    weitere Informationen
  • Kontakt

    Forum Berlin

    Leitung

    Felix Eikenberg

    Kontakt

    Hiroshimastraße 17
    10785 Berlin

    030/ 269 35 7307

    030/ 269 35 9240

    E-Mail-Kontakt

    Lage und Anfahrt

  • Team

    Zum Forum Berlin gehören:

    • die bundespolitischen Arbeitsbereiche, u.a. Kulturpolitik, Deutsche Einheit und Rechtsextremismus,
    • landes- und kommunalpolitische Arbeitsbereiche mit BerlinPolitik
    • sowie der Bereich empirische Sozialforschung.

    Wir freuen uns, wenn Sie mit uns in den Austausch treten.

    weiter

Debatte: Prüfstein Corona

Die Corona-Krise vertieft soziale Ungerechtigkeiten, im Bildungssystem, auf dem Arbeitsmarkt und zwischen den Geschlechtern und gesellschaftlichen Gruppen. Gleichzeitig ist der Ruf nach Solidarität zwischen den Generationen, aber auch grenzüberschreitend in aller Munde. Eine Gemengelage also, in der Missmut zunimmt und die Gesellschaft sich weiter zu spalten droht, zugleich aber auch Werte wie Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität wieder wirkmächtiger werden können. In diesem Sinne ist die durch den Coronavirus ausgelöste Krise ein Prüfstein für den Willen, eine sozial und ökologisch gerechtere Zukunft zu gestalten.


Das Forum Berlin der Friedrich-Ebert-Stiftung hat Partner_innen eingeladen, das Ausmaß und die Tiefe der Veränderungen durch die Krise in ihrem Bereich zu vermessen und in einem Beitrag zu formulieren.  So soll aus verschiedenen Perspektiven eine Erzählung zur Frage „Wohin entwickelt sich die Gesellschaft?“ entstehen.

Weiter zu den Beiträgen

Profil der Arbeitseinheit

Das Forum Berlin der Friedrich-Ebert-Stiftung ist ein Arbeitsbereich im Haus der Friedrich-Ebert-Stiftung in Berlin Tiergarten. Unsere Aufgabe besteht in der Organisation politischer Bildung und Kommunikation sowie Politikberatung in den bundespolitischen Arbeitsbereichen.

Die Themen unserer Arbeitsbereiche vermitteln wir in Fachtagungen, Colloquien, Lesungen Gesprächskreisen, digitalen Debattenforen und Publikationen an die Öffentlichkeit. Unser Bemühen gilt dem demokratischen Diskurs und der Kommunikation zwischen Bürgerinnen und Bürgern, Politik, Wissenschaft und Praxis. Unsere Partner sind Regierung, Parlamente, Wissenschaft, Parteien, Interessengruppen und die Wirtschaft. Unser Ziel ist die gemeinsame Erarbeitung von Lösungsansätzen für die Politik im Sinne einer sozialen und demokratischen Gesellschaft.

  • Arbeitsbereiche
    BerlinPolitik

    BerlinPolitik

    weiter

    Recht und Staat

    Recht und Staat

    weiter

    Religion und Politik

    Religion und Politik

    weiter

    Politik in Ostdeutschland

    Politik in Ostdeutschland

    weiter

    Kultur und Politik

    Kultur und Politik

    weiter

    Innere Sicherheit

    Innere Sicherheit

    weiter

    Migration und Teilhabe

    Migration und Teilhabe

    weiter

    Empirische Sozialforschung

    Empirische Sozialforschung

    weiter

    Rechtsextremismus

    Rechtsextremismus

    weiter

  • Informationen und Einladungen zu Veranstaltungen

    Sind Sie an Informationen und Einladungen der Friedrich Ebert Stiftung - Forum Berlin - interessiert?

    Dann füllen Sie das nachfolgende Formular aus und erhalten zukünftig Informationen zu Ihren bestellten Themenschwerpunkten des Forums Berlin.

    Anmeldeformular zu Informationen und Einladungen

    Interessengebiete
    Interessieren Sie sich für Veranstaltungen der Abteilung WISO?
    Nachfolgend können ein oder mehrere Interessengebiete angegeben werden.
    Bitte alle mit (*) gekennzeichneten Felder vollständig ausfüllen!

    FES-Info
    Persönliche Angaben
    Formular absenden
    Ich bin einverstanden, dass die FES und die ihr verbundene Akademie Frankenwarte Würzburg¹ meine persönlichen Daten (thematische Interessen, besuchte Veranstaltungen, im Einzelfall auch Partei- und Gewerkschaftszugehörigkeit) zum Zwecke meiner Information über ihre Bildungsangebote verwenden.
    Die Einhaltung der gesetzlichen Datenschutzbestimmungen wird mir zugesichert. Eine Weitergabe meiner Daten an Dritte erfolgt nicht. Diese Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
    Ich bestätige dies durch das Absenden des Formulars.

    ¹ Die Gesellschaft für Politische Bildung e.V. Akademie Frankenwarte ist der FES als Kooperationspartner verbunden und verfolgt gleichgerichtete gemeinnützige Zwecke wie die FES.

Veranstaltungen

Keine Veranstaltungen gefunden

Publikationen

Lamberty, Pia

Verschwörungsmythen als Radikalisierungsbeschleuniger

Eine psychologische Betrachtung
Berlin, 2020

Publikation herunterladen (900 KB, PDF-File)


Pornschlegel, Sophie; Jürgensen, Paul

Brücken bauen für die Demokratie

zum Verhältnis von Parteien und Zivilgesellschaft
Berlin, 2020

Publikation herunterladen (5 MB, PDF-File)


Brachert, Matthias; Holtmann, Everhard; Jaeck, Tobias

Einflüsse des Lebensumfelds auf politische Einstellungen und Wahlverhalten

Eine vergleichende Analyse der Landtagswahlen 2019 in drei ostdeutschen Bundesländern
Berlin, 2020

Publikation herunterladen (4 MB, PDF-File)


17.03.2020 | Engagement | Gegen Rechtsextremismus! | Kommunalpolitik | Gender | Wohnraum | Stadtentwicklung | News

KommunalAkademie goes digital: Webinare statt Seminare in Zeiten von Corona

Mit zusätzlichen Webinaren erweitert die KommunalAkademie ihr digitales Angebot und verhindert die Absage von Seminaren! So können Sie ganz bequem an…


weitere Informationen

Webinare der KommunalAkademie

Keine Veranstaltungen gefunden

Das könnte Sie auch interessieren ...

Progressiv, engagiert, online
Online-Magazin

Progressiv, engagiert, online

Das IPG-Journal ist eine Debattenplattform der FES für Fragen der internationalen und europäischen Politik.

weiter
Praxis der Einwan­de­rungs­gesell­schaft
Projekt

Praxis der Einwan­de­rungs­gesell­schaft

Angebote für einen politischen Dialog auf Augenhöhe: partizipativ, respektvoll, lösungsorientiert. weiter
Für eine faire Streitkultur
Debattenportal

Für eine faire Streitkultur

Debatten anregen, aufspüren, Raum bieten - darum geht es bei sagwas. Für eine neue Streitkultur! weiter
Gender matters
Infobrief

Gender matters

Lesen Sie über unsere Gender-Arbeit im aktuellen Gender-Brief. weiter
Flucht, Migration, Integration
Themenportal

Flucht, Migration, Integration

Die Welt ist in Bewegung. Menschen fliehen vor Kriegen, Benachteiligung, Armut oder dem Klimawandel. Dies bietet Chancen und Herausforderungen - von der globalen bis hin zur kommunalen Ebene. Wie gehen wir damit um? (Bild: picture alliance / dpa - Fotograf: Tolga Bozoglu) weiter
nach oben