15.10.2015

Zur Kontrolle der Geheimdienste im 21. Jahrhundert

Mit der Verbreitung neuer technischer Möglichkeiten hat sich nicht nur die Bedrohungslage geändert, welcher der Staat Rechnung tragen muss. Auch die Mittel der offenen und verdeckten Informationsbeschaffung durch Geheimdienste sind erheblich erweitert worden. Internet, Handys und vor allem Smartphones haben die technischen Möglichkeiten der Aufklärung im In- und Ausland revolutioniert. Mit dem zukünftigen "Internet der Dinge" wird noch einmal eine neue Dimension möglicher Informationsgewinnung erreicht.

Über die Ausgestaltung der zukünftigen Architektur der Geheimdienstkontrolle im 21. Jahrhundert haben wir mit zahlreichen Expert_innen diskutiert.Weitere Informationen finden Sie hier im Programmflyer.

Arbeitseinheit: Forum Berlin


nach oben