Literarischer Salon

Im Literarischen Salon zeigen wir das literarische Werk, die Erfolge, aber auch das Scheitern von Schriftsteller_ innen und Dichter_innen, die beispielhaft für eine Epoche deutscher Literatur stehen. Es geht um die immerwährende Frage des Verhältnisses von Individuum und Gesellschaft, von Anpassung und Widerstand, des Überlebens in schwieriger Zeit und der Suche nach dem Glück.

Der Literarische Salon als Ort der Dichtung, der Wissensvermittlung und des engagiert-geselligen Gespräches hat in Berlin seit Rahel Varnhagen von Ense eine große Tradition. Dieser Verpflichtung wollen wir uns stellen. Lesungen aus dem Werk der Künstler_innen und Erläuterungen zu den politischen und persönlichen Hintergründen stehen im Mittelpunkt der Abende.

Aktuelle Veranstaltungen

Sonntag, 24.06.18 - Berlin

Prosa der Verhältnisse X - Anne Garréta

Pariser Nachtleben: Eine Bar, in der sich die tanzende Menge bis in den Morgen von den Rhythmen tragen lässt. In dieser Dämmerwelt verlieben sich Ich und A***. Ihre Geschichte entwickelt sich wie...


Donnerstag, 28.06.18 - Berlin

Karla Lara - Widerständige Musik aus Honduras

Karla Lara -
und José Antonio
Widerständige Musik aus Honduras

am 28. Juni um 19 Uhr
im Haus 1 der Friedrich-Ebert-Stiftung
Hiroshimastr. 17, 10785 Berlin

Die Sängerin KARLA LARA gilt in ihrem Heimatland...


nach oben