SPRACHE
Leichte
Sprache
Menü
18.03.2021

Digitale Generationengespräche über ZUKUNFTS(T)RÄUME in Ostdeutschland

Die Debatte um Ostdeutschlands Zukunfts(t)räume und seine unterschiedlichen Identitäten ist im vollem Gange. Die Stimmungsbilder innerhalb der verschiedenen Generationen sind dabei sehr unterschiedlich. Sie reichen von „Wir werden nicht gesehen und haben keinen Einfluss!“ der älteren Generationen bis hin zum emanzipativen Anspruch „Wir wollen mitmischen und lauter unsere Belange einbringen!“ der jüngeren Ostdeutschen.

Bild: Andrea Schmidt

Die Friedrich-Ebert-Stiftung hat mit dieser Veranstaltung gemeinsam mit dem Forum Ostdeutschland der Sozialdemokratie e.V. die Stimmen verschiedener Generationen zu den ZUKUNFTS(T)RÄUMEN Ostdeutschlands zum Hören und gemeinsamen Schwingen gebracht -mit über 100 Teilnehmendenaus Ost und West, Jung und Alt, verschiedener Herkünfte, Migrationserfahrungen und Lebenswirklichkeiten.

Diese Veranstaltung stellt den Auftakt einer Reihe zu unterschiedlichen Identitäten Ost- und Westdeutschlands und einem stärkeren Zusammenwachsen zwischen Ost und West dar.

Mit über Agenda-Setter_innen, Denker_innen, Macher_innen und Visionär_innen verschiedenster Generationen haben wir folgende Fragen vertieft diskutiert:

  • Wie können die Digitalisierung, Strukturwandel und klimabezogene Veränderungsprozesse positiv für und mit den Bürger_innen gestaltet und ihre Transformationserfahrungen integriert werden?
  • Was bedeutet Respekt für den Osten? Wie können wir die Interessen älterer Arbeitnehmer_innen mit denen der jüngeren Generation zusammen denken?
  • Wie sollte Engagement für eine offene und vielfältige Gesellschaft aussehen, die die latenten Ängste vieler Ostdeutschen vor Entfremdung und Statusverlust integrieren kann?
  • Wie gestalten wir ein Zusammenwachsen zwischen Ost- und Westdeutschland und wie können wir gemeinsam(e) Geschichte(n) erzählen?

In der Lounge trafen wir uns mit der kreativen Konferenz-App Spatial.chat. Hier haben wir uns über aktuelle Projekte, Formate, Tools und Initiativen ausgetauscht, die sich mit dem Thema „Generationengespräche in Ostdeutschland oder Ost/West“ befassen.

Das Programm zum Nachlesen finden Sie hier.

Die Gespräche und Impulse der Eingangs- und Abschlussrunde zum Nachhören finden Sie hier.

 

Die Zusammenfassungen der Diskussionen der Open Spaces können Sie hier nachlesen:

Open Space I

Strukturwandel, Digitalisierung und Klimawandel

Open Space II

Neuer Sozialstaat und Respekt

Open Space III

Demokratie, Engagement und Zusammenleben in Vielfalt

Open Space IV

Gemeinsame Geschichte(n) zwischen Ost – und Westdeutschlands

 

Das Padlet der „Kontaktbörse“  zur Veranstaltung finden Sie hier.

Vielen Dank allen Impulsgeber*innen, Moderator*innen, Projektvorsteller*innen und Mitdiskutant*innen – es war sehr spannend, wir haben viel dazu gelernt!

Und: wir machen auf alle Fälle im Herbst 2021  mit dieser Reihe weiter!!

Arbeitseinheit: Forum Berlin


  • Kontakt

    Forum Berlin

    Leitung

    Felix Eikenberg

    Kontakt

    Hiroshimastraße 17
    10785 Berlin

    030/ 269 35 7307

    030/ 269 35 9240

    E-Mail-Kontakt

    Lage und Anfahrt

  • Team

    Zum Forum Berlin gehören:

    • die bundespolitischen Arbeitsbereiche, u.a. Kulturpolitik, Deutsche Einheit und Rechtsextremismus,
    • landes- und kommunalpolitische Arbeitsbereiche mit BerlinPolitik
    • sowie der Bereich empirische Sozialforschung.

    Wir freuen uns, wenn Sie mit uns in den Austausch treten.

    weiter

nach oben