SPRACHE
Leichte
Sprache
Menu
Thursday, 23.02.17 - Berlin
No Free spots

„Blinde Flecken in der Geschichtsbetrachtung? Kommunismus im 20. Jahrhundert“

Veranstaltungsnummer: 210954

Internationale Konferenz anlässlich des 100. Jahrestages der Russischen Revolution 2017

Veranstalter:
Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur und Friedrich-Ebert-Stiftung

Veranstaltungsorte:
23.-24.02.2017: Friedrich-Ebert-Stiftung Berlin, Hiroshimastraße 28, 10785 Berlin, Konferenzsaal 2, Haus 2;
25.02.2017: Bundesstiftung Aufarbeitung, Kronenstraße 5, 10117 Berlin, Veranstaltungssaal

2017 jährt sich die Oktoberrevolution zum 100. Mal. Aus diesem Anlass veranstalten die Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur und die Friedrich-Ebert-Stiftung vom 23. bis 25. Februar 2017 in Berlin die internationale Konferenz „Blinde Flecken in der Geschichtsbetrachtung? Kommunismus im 20. Jahrhundert“. Der 100. Jahrestag der Oktoberrevolution bietet die Chance, die Auseinandersetzung mit der Geschichte des Kommunismus im 20. Jahrhundert in der Öffentlichkeit zu befördern. Die internationale Konferenz wird renommierte Expertinnen und Experten aus Wissenschaft, Politik, Kultur und historisch-politischer Bildung dazu einladen, den Ort der Kommunismusgeschichte in der deutschen und europäischen Erinnerungskultur zu vermessen und damit verbundene Herausforderungen für Forschung und Bildung zu diskutieren.



Files



Termin

Thursday, 23.02.17 bis Saturday, 25.02.17
08:00 Uhr (erster Tag) bis 22:00 Uhr (letzter Tag)

Teilnahmepauschale
keine

Veranstaltungsort

Berlin

Ansprechpartner_in

Dr. Anja Kruke, Eva Váry

nach oben