15.10.2015

Konferenz mit Vorstellung Gutachten: Einwanderungsgesetz - Erfahrungen in anderen Ländern und Reformbedarf in Deutschland.

Das im Auftrag der Friedrich-Ebert-Stiftung erstellte Gutachten „Einwanderungsregelungen im Vergleich – Was Deutschland von anderen Ländern lernen kann“ wird von dessen Autoren im Rahmen einer Konferenz am 16. Oktober in Berlin vorgestellt.

Die Politikwissenschaftler Dr. Uwe Hunger und Sascha Krannich von der Universitär Münster haben darin insbesondere die Punktesysteme in Kanada, Australien, Neuseeland, Großbritannien und Österreich verglichen.

Thomas Oppermann, MdB und Vorsitzender der SPD-Bundestagsfraktion, wird das Gutachten kommentieren und Vorschläge für die Neugestaltung der Einwanderungspolitik in Deutschland vorstellen.


Freitag, 16. Oktober 2015
11.00 Uhr bis 12.30 Uhr
Friedrich-Ebert-Stiftung, Haus 2
Hiroshimastr. 28, 10785 Berlin


Die Studie steht ab Freitag, 16.10.2015, ab 9:00 Uhr unter folgendem Link zur Verfügung: http://library.fes.de/pdf-files/wiso/11662.pdf


Ansprechpartner in der Friedrich-Ebert-Stiftung:

Günther Schultze
Guenther.Schultze(at)fes.de
Tel.: 0228 / 883-8313
Mobil: 0172 / 2035368

Dr. Dietmar Molthagen
Dietmar.Molthagen(at)fes.de
Tel.: 030 / 26935-7322
Mobil: 0173 / 3294643

nach oben