SPRACHE
Leichte
Sprache
Menü
Dienstag, 04.05.21 18:00 bis Dienstag, 04.05.21 20:00 - +++ ONLINE +++

Klimawandel und Kulturpolitik: Wie nachhaltig ist der Kulturbetrieb?


Terminexport im ICS-Format

Sind internationale Biennalen, Blockbuster-Ausstellungen und unsere Infrastrukturpolitik noch zeitgemäß – oder muss auch in der Kultur künftig weniger mehr sein?

>> Hier geht es zur Gesamtübersicht der Veranstaltungsreihe <<

Online-Diskussion
04. Mai 2021 | 18.00 Uhr

Klimawandel und Nachhaltigkeit werden in der Regel entlang der Themen Energiegewinnung, Verkehr oder Konsum diskutiert. Diese Debatte ist längst in der Mitte der Gesellschaft angekommen, auch in Museen, Theatern, Filmen und Kunstprojekten. Doch wie steht es um den Kulturbetrieb selbst: Sind internationale Biennalen, Blockbuster-Ausstellungen und unsere Infrastrukturpolitik noch zeitgemäß – oder muss auch in der Kultur künftig weniger mehr sein? Diese Frage birgt neue Zielkonflikte, denn eine Reduktion der Angebote berührt programmatische Ansprüche auf „Kultur für alle“ und „Kulturelle Vielfalt“ ebenso wie die grundgesetzlich garantierte Kunstfreiheit. Nicht zuletzt leiden viele Künstler*innen und die Kulturlandschaft als Ganzes unter den Folgen der Pandemie. Wird das Thema Nachhaltigkeit also wieder in den Hintergrund gedrängt, bis der Klimawandel noch spürbarere Folgen zeigt? Es ist an der Zeit, diese Fragen zu diskutieren.

Das Programm zum Download finden Sie hier.

Hier geht es direkt zur Anmeldung.

Trailer: Klimawandel und Kulturpolitik: Wie nachhaltig ist der Kulturbetrieb? 04. Mai 2021

Datenschutzhinweis zum Video

X Bitte beachten Sie: Sobald Sie sich das Video ansehen, werden Informationen darüber an Youtube/Google übermittelt. Weitere Informationen dazu finden Sie unter Google Privacy.

 

 

 

Arbeitseinheit: Landesbüro NRW | Forum Kultur und Kunst in NRW

Dienstag, 04.05.21 - +++ ONLINE +++
freie Plätze

Ist der Klimawandel ein Thema für die Kulturpolitik?

Veranstaltungsnummer: 253070



Termin

Dienstag, 04.05.21
18:00 bis 20:00 Uhr

Teilnahmepauschale
keine

Veranstaltungsort

+++ ONLINE +++

Ansprechpartner_in

Damian Jordan

Kontaktanschrift

Friedrich-Ebert-Stiftung
Landesbüro NRW
Godesberger Allee 149
53175 Bonn
Tel. 0228-883-7202, Fax 0228-883-9208

nach oben