SPRACHE
Leichte
Sprache
Menü

Digitaler Kapitalismus – Zeitenwende durch Corona?


Programm und Gäste - Auftakt am 10. November 2020

+++ #DigiCap | zu den Videos


10. November 2020, 16.00 bis 17.00 Uhr (CET)

Corona als Zeitenwende oder Trendverstärker?


Live-Talk mit Shoshana Zuboff, Autorin und Ökonomin, Harvard Universität

Die Corona Pandemie beschleunigt den digitalen Wandel. Doch wie prägt die Krise die digitale Wirtschaft und Gesellschaft? Werden die großen Tech-Konzerne unter den Vorzeichen der Pandemie ihre Vormachtstellung weiter ausbauen? Werden soziale Ungleichheit und digitale Überwachung zunehmen? Oder gelingt es uns, die Krise als Chance zu nutzen, um unsere digitale Zukunft neu zu denken und im Sinne der Gesellschaft zu gestalten?
 


Shoshana Zuboff

ist emeritierte Professorin für Business Administration an der Harvard Business School, Sozialpsychologin und Autorin des Buchs „Das Zeitalter des Überwachungskapitalismus“.

Twitter: @shoshanazuboff


10. November 2020, 17.00 bis 18.00 Uhr (CET)

Der Wert öffentlicher Güter in der digitalen Welt
 

Live-Talk mit Philipp Staab, Professor für Soziologie, Humboldt Universität zu Berlin, und Tilman Santarius, Professor für Nachhaltige Digitalisierung, Technische Universität Berlin

Die Corona-Krise verdeutlicht, wie essentiell unser gesellschaftliches Leben vom Zugang zum Netz, von digitalen Plattformen und Diensten abhängt. Die Idee des öffentlichen Guts ist der digitalen Welt jedoch fremd. Über Angebot und Zugang entscheiden hier die Regeln des Marktes bzw. in der Praxis oft die Führungsetagen des Silicon Valleys.

Welche Rolle spielen öffentliche digitale Güter und Infrastrukturen für eine resiliente, nachhaltige, gerechte und demokratische Gesellschaft? Welche Aufgabe kommt hierbei dem Staat zu, wo liegen aber auch Grenzen staatlichen Handelns? Und welches Potential steckt in zivilgesellschaftlichen Initiativen und alternativen Organisationsformen?
 


Philipp Staab

ist Professor am Institut für Sozialwissenschaften, Lehrbereich Soziologie der Zukunft der Arbeit an der Humboldt-Universität zu Berlin.

Tilman Santarius

ist Professor für Sozial-Ökologische Transformation und für Nachhaltige Digitalisierung an der Technischen Universität Berlin.

Twitter: @TSantarius

- in Kooperation mit der spw - Zeitschrift für sozialistische Politik und Wirtschaft -


10. November 2020, 18.00 bis 19.00 Uhr (CET)

Aus der Krise lernen – Politik für die digitale Gesellschaft von morgen


Live-Talk mit Saskia Esken MdB, Co-Vorsitzende der SPD

Die Corona Krise wirkt wie ein Brennglas, sie zeigt die Schwächen und Stärken der digitalen Gesellschaft und Wirtschaft, zeigt, wo wir stehen – aber auch, wo wir gerne stehen würden. Gleichzeitig stellt sie die Politik unter enormen Handlungsdruck. Selten war entschlossenes staatliches Handeln so gefragt wie in der Pandemie, wurden so viele Ressourcen mobilisiert.

Doch was wird von der Krise bleiben? Welche Lehren zieht die Sozialdemokratie aus den Erfahrungen der vergangenen Monate? Was muss Politik tun, damit auf die Krise kein “Weiter so” folgt, sondern die Weichen für eine bessere digitale Zukunft nach Corona gestellt werden?
 


Saskia Esken

ist Mitglied des Deutschen Bundestages und Bundesvorsitzende der SPD zusammen mit Norbert Walter-Borjans.

Twitter: @EskenSaskia  | Facebook: @EskenSaskia | Instagram:  saskia_esken_mdb


Es moderierten Geraldine de Bastion und Tobi Müller.

Geraldine de Bastion

ist Moderatorin, Journalistin und Gründerin von Konnektiv.

Twitter: @geralbine | Facebook: Geraldine de Bastion | LinkedIn: Geraldine de Bastion

Tobi Müller

ist Kulturjournalist und Autor in Berlin.

Twitter: @Tobi_Muellerzwo

 


nach oben