Wirtschafts- und Sozialpolitik

06.09.2017 | Wirtschafts- und Sozialpolitik in Europa

Der Freihandel ist tot, es lebe die faire Globalisierung!

Während Donald Trumps in den USA mehrere Abkommen auf Eis gelegt hat, verhandelt die EU weiter mit internationalen Partnern über Freihandelsverträge. Progressive wollen dagegen nicht nur protestieren, sondern selber Vorschläge für einen fairen...


weitere Informationen
 
25.08.2017 | Wirtschafts- und Sozialpolitik in Europa

Ein Kompass für den Euro

Die europäische Gemeinschaftswährung braucht strukturelle Reformen. Die Studie von Professor Priewe skizziert, in welche Richtung diese gehen könnten.


weitere Informationen
 
09.08.2017 | Wirtschafts- und Sozialpolitik in Europa

Wie viel Steuer darf’s denn sein?

„Make taxation great again“: Nach dem Brexit stehen die Chancen für eine effektive Bekämpfung von Steuervermeidung in der EU gut.


weitere Informationen
 
07.08.2017 | Wirtschafts- und Sozialpolitik in Europa

Mehr Steuern aus Mehrwertsteuern

Internethandel, innovative Dienstleistungen, Bürokratieexzesse und klamme Staatskassen in der Europäischen Union geben Reformen neue Dringlichkeit. Was tun?


weitere Informationen
 
24.07.2017 | Wirtschafts- und Sozialpolitik in Europa

Reformdruck: Geht noch was beim Euro?

Wirtschaftswissenschaftler zweifeln seit jeher an den ökonomischen und institutionellen Rahmenbedingungen der Eurozone. Die Politik jedoch hat sich die Wirklichkeit bis zur Eurokrise zurechtgebogen. Mit den richtigen Reformen hätte der Euro trotzdem...


weitere Informationen
 

Weitere Beiträge finden Sie hier.

Wirtschafts- und Sozialpolitik

Die Wirtschafts- und Sozialpolitik in Europa muss neu und vor allem gemeinsam gedacht werden. Damit sich die Krisen Europas nicht beliebig wiederholen, werden dringend progressive Konzepte benötigt. Doch welche Ideen von Wohlstandsgenerierung und Investitionsprogrammen gibt es? Wie können wirtschaftliche mit sozialpolitischen Maßnahmen verknüpft werden, so dass einerseits die Bewegungsfreiheit innerhalb Europas bestehen bleibt, andererseits aber auch soziale Sicherheit gewährleistet wird? Diesen Fragen wollen wir uns widmen und einen impulsgebenden Beitrag leisten.

Bild: von FES 

Gesamtkoordination

Dr. Alexander Kallweit

Projektleitung

Arne Schildberg

Hiroshimastraße 28
10785 Berlin

030/26935-7743

Arne.Schildberg(at)fes.de

nach oben