Landesbüro Nordrhein-Westfalen

Dienstag, 13.06.17 - Lippstadt

Mehr Soziale Gerechtigkeit!


Terminexport im ICS-Format

Wie steht es um die Soziale Gerechtigkeit im Jahr 2017?

Bild: von FES

Zahlreiche Studien der letzten Jahre betonen die wachsende Ungleichheit in Deutschland und der Welt. Auch der öffentliche Diskurs ist geprägt von den Fragen der verschiedenen Gerechtigkeitsdimensionen – sei es mit Bezug auf die Verteilung von Gütern und Leistungen oder die Chancengerechtigkeit.
Die Herausforderungen , die durch diese Entwicklungen entstehen, können nicht von Einzelnen allein gelöst werden. Es sind Aufgaben, die von der Gesellschaft als Ganzes angegangen werden müssen und eine Beteiligung aller gesellschaftlicher Gruppen voraussetzt.
Wir wollen die Veranstaltung dazu nutzen, über die Verantwortung von Politik, Gewerkschaften, Kirche und Zivilgesellschaft zu sprechen.

ab 18.00 Uhr Einlass
18.30 Uhr Begrüßung
Christian Klatt, Landesbüro NRW der Friedrich-Ebert-Stiftung

Podiumsdiskussion
Erik Biegener, IG-Metall Jugend
Stefan Goesmann, AWO Unterbezirksgeschäftsführer
Heike Hilgendiek, Institut für Kirche und Gesellschaft
Agnes Piekacz, Werbeagentur GRÖNEBRÜDER
Moderation
Wolfgang Hellmich, Mitglied des Bundestages

20.30 Uhr Ende der Veranstaltung
Anschließend laden wir gemeinsam mit unseren Podiumsgästen zu einem kleinen Imbiss mit Getränken ein.

Schlagworte: FES NRW LB 05/2017

Arbeitseinheit: Landesbüro NRW


Friedrich-Ebert-Stiftung
Landesbüro NRW

Schwanenmarkt 15
40213 Düsseldorf
Tel.: 0211 / 436 - 375 63
Fax: 0211 / 436 - 381 48

Godesberger Allee 149
53175 Bonn
Tel.: 0228 / 883 - 7202
Fax: 0228 / 883 - 9208


nach oben