JournalistenAkademie

Trainer/in

Kontakt


Thomas G. Becker

Studium der Rechtswissenschaften; anschließend Tätigkeit bei der Essener Kanzlei Heinemann & Partner sowie Kirch Media; Volontariat zum TV- und Hörfunkjournalisten bei der "probono Fernsehproduktion", einem Unternehmen von Prof. Alfred Bioleks "pro GmbH" und Friedrich Küppersbusch. Derzeitige Tätigkeit als Rechtsanwalt, Journalist und Referent; zu seinen ständigen Auftraggebern gehören die Sendungen "plusminus", ARD "Ratgeber Recht", WDR "markt" sowie die Sendungen des ARD-Studios Brüssel.



Casy M. Dinsing

Journalistin, psychologische Beraterin und ausgebildete Coachin. Schwerpunkte ihrer Tätigkeit sind Medientrainings sowie das Leadership-Coaching für Führungspersönlichkeiten.



Volker Engels

Studium der Sozialarbeit in Dortmund und Berlin (Dipl.) und der Kommunikationswissenschaft an der Freien Universität Berlin (MA). Seit vielen Jahren Tätigkeit als Journalist für Zeitschriften und Zeitungen in Berlin; Co-Autor des Buchs „Die Lobby regiert das Land“.


Ingolf Gritschneder

Seit fast 20 Jahren freier Fernsehautor für die ARD, war aber auch für die Süddeutsche Zeitung, die Zeit, die Welt und den Kölner Stadt-Anzeiger tätig. Seine Reportagen, Dokumentationen, Features und Portraits wurden gezeigt in den WDR-Reihen „Reporter“, „Gesucht wird...“, „Menschen hautnah“ und „die story“. Seine investigative Arbeit führte zu Beiträgen in „Monitor“, „plusminus“ und „markt“. Er wurde für seine journalistische Arbeit mehrfach ausgezeichnet: 1996 mit dem Deutschen Wirtschaftsfilmpreis, 2005 mit dem „Leuchtturm“ für „die Story: Milliarden Monopoly“, 2007 mit dem Willy-Bleicher-Preis sowie dem Otto-Brenner-Preis für das ARD-Feature „Profit um jeden Preis“ und 2011 mit dem Deutschen Fernsehpreis in der Kategorie "Beste Reportage".



Hans Hausmann

Hans Hausmann ist seit 30 Jahren Kameramann und Filmemacher.
Schwerpunkte sind Dokumentarfilme, Dokumentationen, Reportagenund Naturfilme. Als Kameramann drehte er Spiel- und Werbefilme.Seit 2001 unterrichtet er an verschiedenen Hochschulen, seit2009 an der FH Kiel, an der Grimme-Akademie und an der FH HMKW in Köln



Heike Janßen

Heike Janßen ist seit 1998 Redakteurin bei ARD-aktuell (Tagesschau,Tagesthemen, Nachtmagazin, Tagesschau24, tagesschau.de). Seit1990 arbeitet sie nebenbei als freie Journalistin für Print, Online undRadio. Sie ist außerdem seit 2012 zertifizierte Trainerin für Journalistenin Afrika und Osteuropa (Deutsche Welle). Seit 2010 Lehrveranstaltungenzum Thema Storytelling für NGOs im Bereich Nachhaltigkeitund Entwicklungshilfe. Heike Janßen ist Vorstand für Aus- undWeiterbildung des Netzwerk Weitblick e.V.



Philipp Kohlhöfer

Autor bei GEO und dort zuständig für Abenteuer: Höhlenklettern, Schmuggel, Dschungelspaziergänge, Drogen, Viren. Manchmal auch zu nah dran und daher im Moment in erster Linie als Autor für Imagefilme für Firmen tätig. Abgesehen von GEO: Zusammenarbeit mit Vice, Cinecentrum, NDR, SZ-Magazin, Terra Mater. Zudem: Konzepter, Kommunikationsberater. Ehemals Chefredakteur eines eigenen, von ihm entwickelten und an den Kiosk gebrachten Magazins. Kurzzeit-Karriere als Moderator bei zdf_neo. Mehrere Magazin-Relaunches betreut, diverse Journalistenpreise gewonnen, zwei Buchveröffentlichungen.


Dr. Daniela Kraus

Geschäftsführerin des "Forum Journalismus und Medien" in Wien; davor geschäftsführende Gesellschafterin von "Medienhaus Wien"; Lehraufträge an mehreren Universitäten und Bildungseinrichtungen; zahlreiche Publikationen, unter anderem Mitherausgeberin der Serie „Der Journalisten-Report“ zur Situation des Journalismus in Österreich.



Sascha Langenbach

Sascha Langenbach (Jg. 1967) ist freier Politikberater und Autor, arbeitetunter anderem als Pressesprecher des Bezirksamts Friedrichshain-Kreuzberg/Berlin. Er verfügt über 20 Jahre Erfahrung als Reporter undRedakteur bei Tagesszeitungen. Seine Schwerpunkte liegen in den BereichenBildungs- und Sozialpolitik. Er arbeitet seit vielen Jahren für dieJournalistenakademie der FES, war in den vergangenen Jahren außerdemals Dozent für die FES in Russland und der Ukraine tätig.

Twitter: @LangenbachSas



Bernd Oswald

Bernd Oswald ist freier Medienjournalist, Trainer und Trendscout für digitalen Journalismus. Er hat in den Neunzigern die Deutsche Journalistenschule absolviert und an der Universität München Journalistik und Politikwissenschaft studiert. Anschließend war er acht Jahre Nachrichtenredakteur bei sueddeutsche.de, zuletzt als Ressortleiter. 2009 hat er sich selbständig gemacht und befasst sich seitdem mit der Frage, wie die Digitalisierung das journalistische Berufsbild revolutioniert. Er interessiert sich für multimediale und interaktive Formen des Storytellings und verfolgt, was sich in der Datenjournalismus-Szene tut.


David Röthler

Unternehmensberater mit Schwerpunkt Social Media in Journalismus,Bildung und Politik; Lehraufträge an Universitäten in Österreichund Deutschland, Mitbegründer und Geschäftsführer des BeratungsunternehmensPROJEKTkompetenz.eu, Salzburg. Mitglied von ikosom.de - Institut für Kommunikation in sozialen Medien, Berlin.



Ulrike Schnellbach

Journalistin, Trainerin und Dozentin. Studium der Politikwissenschaft,Linguistik und Psychologie an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg,Stipendium der Friedrich-Ebert-Stiftung. Volontariat bei derBadischen Zeitung, anschließend Wirtschaftsredakteurin. 1997 Mitbegründerinder Zeitung zum Sonntag, Redakteurin für Politik undLokales in Freiburg und Karlsruhe. Seit 2001 freie Journalistin mit denThemenschwerpunkten Sozialpolitik, Zuwanderung und Integration,Arbeit, Familienpolitik. Seit 1992 Trainerin in der journalistischen AusundWeiterbildung sowie für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, seit2011 Lehrbeauftragte der Universität Freiburg. Schwerpunkte: JournalistischesSchreiben, Darstellungsformen, Schreiben über Rechtsextremismus,Pressearbeit, Medienpolitik.


Frank Schnelle

Frank Schnelle, Jahrgang 1963, studierte Publizistik, Theaterwissenschaft und Germanistik in Berlin und arbeitete zunächst als freier Autor u.a. für taz, Frankfurter Rundschau, tip, epd Film und den WDR, als Dozent am Institut für Theaterwissenschaft der FU Berlin und als Redakteur bei den Filmfestivals in Berlin, München und Mannheim. Von 1997 bis 2010 war er innerhalb der ProSiebenSat.1-Gruppe als Spielfilmredakteur, Leiter der Spielfilm- und Serienredaktion und Programmplaner tätig. Seit 2010 ist er freier Videoproduzent und macht regelmäßig Filme u.a. für die Friedrich-Ebert-Stiftung, die IG Metall und ver.di. Für den Künstler Stefan Kaminski hat er eine DVD-Box mit dem „Ring des Nibelungen“ produziert, außerdem diverse Musikvideos und Industriefilme. Er ist Autor und Herausgeber verschiedener Filmbücher und selfpublished E-Books, u.a. über John Carpenter, Clint Eastwood, David Fincher und „Die 100 besten Filme aller Zeiten“. Er schreibt Filmkritiken für epd Film und Synchronbücher für N24.


Philipp Schwörbel

Philipp Schwörbel, Jahrgang 71, studierte BWL in Saarbrücken undHelsinki und hat in München einen Aufbaustudiengang zum TV-Producer(BAF) abgeschlossen. Seine berufliche Laufbahn begann beider Bertelsmann Stiftung, bei der er zuletzt als Leiter des KernteamsMedienwirtschaft & Professionalisierung Verantwortung trug. Im Anschlussarbeitete er als persönlicher Referent des Vorsitzenden derGeschäftsführung und Produzenten der Fernsehproduktion UFA Film& TV Produktion. Nach einer Zeit als selbstständiger Unternehmensberaterwechselte Schwörbel als persönlicher Referent, Sprecher undBüroleiter zu Frau Prof. Dr. Gesine Schwan. Zuletzt verantwortete erdort die Planung ihrer Kampagne für das Amt der Bundespräsidentin2009. 2010 gründete er in Berlin die Prenzlauer Berg Nachrichten.

Twitter:@schwoerbel


Juliane Wiedemeier

Juliane Wiedemeier wurde 1982 in Soest geboren und kam 2002 nach Berlin, um an der Freien Universität Publizistik und an der Humboldt-Universität Geographie zu studieren. Als Teilnehmerin des Praktikumsprogramms Creative Village hat sie danach bei der taz, der UFA und Scholz & Friends gearbeitet und war 2009 Volontärin der Journalistenschule Ruhr bei der Braunschweiger Zeitung. Seit 2010 ist sie freie Journalistin in Berlin. Sie hat die Prenzlauer Berg Nachrichten mitgegründet und arbeitet dort als Redakteurin für die Ressorts Politik und Alltag. Darüber hinaus schreibt sie unter anderem für die taz und das Goethe-Institut, meist über Berlin.


nach oben