09.11.2017

Religionspolitische Jahrestagung

Am 20.11.2017 lädt das Forum Berlin zur religionspolitischen Jahrestagung der FES ein. Das Thema: Religion verbindet - Religion trennt

Bild: von Andrea Schmidt lizenziert unter iStock/CasPhotography

In einer Gesellschaft, in der das Ergebnis der Bundestagswahl einmal mehr die vorhandenen Spaltungstendenzen verdeutlicht hat, stellt sich die Frage dringlicher denn je, was die heterogene Gesellschaft zusammenhält. In der diesjährigen religions-politischen Jahrestagung der Friedrich-Ebert-Stiftung fragen wir nach der verbindenden oder auch trennenden Kraft von Religion und deren Wechselwirkung(en) mit Gesellschaft und Politik.

Am 20.11.2017 von 15 bis 19 Uhr
in der Friedrich-Ebert-Stiftung, Hiroshimastr. 17

Es diskutieren u.a.:
Prof. Dr. Mouhanad Khorchide, Uni Münster
Prof. Dr. Lars Castellucci, MdB
Kerstin Griese, MdB
Vertreter_innen von jüdischen, christlichen, muslimischen und alevitischen Jugendorganisationen.

Zur ausführlichen Einladung
Kontakt: Dietmar Molthagen

 

 

Arbeitseinheit: Forum Berlin, Religion und Politik


„Good Society“, die „Gute Gesellschaft“ - Was macht eine solche Gesellschaft aus?

zur Startseite des Projekts

nach oben