Studie: Kinder in Deutschland sind zunehmend "Stadtkinder"

Stadtkinder

Städte in Deutschland werden immer mehr zum Lebensraum für Familien : eine Auswertung der aktuellen Bevölkerungsdaten für die Friedrich-Ebert-Stiftung
Berlin

Publikation herunterladen (17 MB PDF-File)


Wo wachsen Kinder in Deutschland heute auf? Wo leben Familien in Zukunft? Im Auftrag der Friedrich-Ebert-Stiftung hat die Prognos AG eine Auswertung der aktuellen Bevölkerungsdaten mit dem Fokus auf Kinder unter 6 Jahren durchgeführt. 

Zentrale Ergebnisse der Studie: Die Deutschen bekommen wieder mehr Kinder und diese wachsen immer häufiger in Städten auf. Die "Kinderboom"-Städte sind Leipzig, Dresden, Potsdam, Jena und Berlin. Seit 2005 hat eine deutliche Verschiebung von westdeutschen ländlichen Gebieten hin zu den städtischen Ballungsräumen in Ost- und Westdeutschland stattgefunden. 

Politikempfehlungen: Die Politik muss dafür Sorge tragen, dass Mieten und Wohneigentum bezahlbar sind und dass in den Städten mehr in die Geburtshilfe sowie den Kita- und Schulausbau investiert wird.

Bewegen Sie den Mauszeiger über die interaktive Karte, um detaillierte Informationen zu bekommen. Über die Navigationsleiste können Sie zwischen verschiedenen Karten wechseln:

nach oben