BayernForum

Bild: ­Teilnehmende ­von ­Magdalena Jooß ­

Veranstaltungen

Freitag, 26.04.19 - München

Agenda-Setting bei ARD und ZDF? - 66. Münchner Mediengespräch

Nach der Bundestagswahl 2017 wurden die öffentlich-rechtlichen Sender heftig kritisiert: Mit ihren politischen Sendungen hätten sie die Agenda der Rechten gesetzt und deren Themen gerahmt. Ist dieser...


Montag, 29.04.19 - München

Verlorene Mitte - feindselige Zustände - Rechtsextreme Einstellungen in Deutschland 2018

Fachgespräch und Vorstellung der neuen FES-Mitte-Studie

Polarisierungen haben die Mitte der Gesellschaft erreicht und sie beeinflusst. In Teilen geht die herkömmliche Mitte verloren. Die Menschen...


Miriam Neff/kunstmine
Montag, 29.04.19 - München, LOST WEEKEND

DESHALB: EUROPA! Die Welt im Chaos: Welche Verantwortung kann und will die EU in Zukunft tragen?

Die EU war ursprünglich als gemeinsamer Wirtschaftsraum konzipiert. Eine gemeinsame Außen- und Sicherheitspolitik war zunächst nicht im Blick. Das hat sich spätestens seit 1989 geändert: Die Welt ist...


Grafik: Saba Bussmann, München
Donnerstag, 02.05.19 - München, Evangelische Stadtakademie

Wie bildet sich Freiheit?

Auftrag und Realität öffentlich-rechtlicher Medien
Teil 3 der Veranstaltungsreihe Born to be free

In jüngster Zeit werden aus ganz unterschiedlichen Ecken des politischen Spektrums Stimmen laut, die das...


Bild: BayernForum
Mittwoch, 08.05.19 - München, BayernForum

Popcorn'n'feminism: Female Pleasure

#FEMALE PLEASURE begleitet fünf mutige Frauen aus den fünf Weltreligionen und zeigt ihren risikoreichen Kampf für eine selbstbestimmte weibliche Sexualität und für ein gleichberechtigtes Miteinander...


 

Herzog-Wilhelm-Str. 1
80331 München

(089) 51 55 52-40
(089) 51 55 52-44

E-Mail-Kontakt


Veranstaltungs­programm

Hier können Sie unsere monatliche Veranstaltungs­übersicht herunterladen:

Programm März/April 2019

Einlassvorbehalt

Der Einlassvorbehalt gilt, wenn angegeben.

Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisation angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtenden Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.

Publikationen

nach oben