BayernForum

Das BayernForum der Friedrich-Ebert-Stiftung bietet mit seinen politischen Bildungsangeboten Bürger_innen, Entscheidungsträger_innen, Multiplikator_innen sowie jungen Menschen eine Plattform, um sich zu informieren und Lösungsansätze für gesellschaftspolitische und soziale Herausforderungen in Land, Bund, Kommune sowie in Europa und der Welt zu diskutieren. Gemäß unserem Leitbild der Sozialen Demokratie stehen für uns dabei gleiche Chancen auf soziale, politische, wirtschaftliche und kulturelle Teilhabe aller Menschen im Mittelpunkt.

Bayern ist ein Land mit wirtschaftlichem Erfolg, Innovationskraft und einem hohen sozialen Wohlstand. Aber Bayern ist auch ein Land, in dem der Bildungserfolg stark vom sozialen Hintergrund abhängt, in dem es ein großes Entwicklungsgefälle zwischen den Regionen gibt und in dem sich Reichtum, Zeitressourcen und Teilhabemöglichkeiten zunehmend ungleich verteilen.

Als Regionalbüro der Friedrich-Ebert-Stiftung richten sich unsere Angebote an die Regionen München, Oberbayern und Schwaben. Mit unseren Bildungs- und Dialogveranstaltungen wollen wir Handlungskompetenz und politische Urteilsfähigkeit stärken, zum gesellschaftlichen und politischen Engagement ermutigen und die demokratische Kultur im Freistaat stärken. Unsere Angebote reichen von Vorträgen und Podiumsdiskussionen über Fachtagungen und Gesprächskreisen bis hin zu Planspielen, Worldcafés, Open Space und Kompetenztrainings für Ehrenamtliche in der Kommune.

Das BayernForum der Friedrich-Ebert-Stiftung ist Teil des Netzwerks Politische Bildung: Die bayerischen Bildungseinrichtungen im Überblick.

 

Herzog-Wilhelm-Str. 1
80331 München

(089) 51 55 52-40
(089) 51 55 52-44

E-Mail-Kontakt


Praktikum im BayernForum

Praktikum im BayernForum

Wir bieten interessierten Studierenden die Möglichkeit, ein bis zu dreimonatiges Praktikum im Bereich der politischen Bildungsarbeit zu absolvieren und so die Arbeit eines Landesbüros der FES näher kennenzulernen. weiter

Ansprechpartner_innen sowie Standort mit Lageplan:


Anna-Lena Koschig

Leiterin

089 51 55 52-42
089 51 55 52-44

anna-lena.koschig(at)fes.de

Studium der Geschichte und Kultur des Nahen Orients sowie Turkologie, der Neueren und Neuesten Geschichte und der Vergleichenden Literaturwissenschaft in München.

Von Mai 2012 bis Juni 2013 Elternzeitvertretung als Referentin des BayernForums der Friedrich-Ebert-Stiftung; August 2013 bis April 2014 Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Landesverbands der BayernSPD; Mai 2014 bis Dezember 2014 Mitarbeiterin im Kompetenzzentrum Kultur- und Kreativwirtschaft des Bundes sowie freiberufliches Projektmanagement für das Kulturreferat und die Fachstelle gegen Rechtsextremismus der Landeshauptstadt München. Seit 2015 Referentin im BayernForum.

 


Ellen Diehl

Referentin

089 51 55 52-43
089 51 55 52-44

ellen.diehl(at)fes.de

Magisterstudium der Osteuropäischen Geschichte und Slawistik in Mainz.

Von 2008 bis 2014 ehrenamtliche Organisation von Veranstaltungen, Seminaren und internationalen Austauschen im Bereich politischer Jugendbildung. Ehemalige Stipendiatin der Friedrich-Ebert-Stiftung. Dezember 2014 bis Oktober 2015 Traineeship bei der Friedrich-Ebert-Stiftung in der Abteilung Studienförderung im Team Ehemalige, Berufsorientierung und Journalistische Nachwuchsförderung (Bonn) sowie im Referat Mittel- und Osteuropa der Abteilung Internationaler Dialog (Berlin). Seit November 2015 Referentin im BayernForum der Friedrich-Ebert-Stiftung.

Organisation

Sachbearbeiter

Lorenz Hahn
(089) 51 55 52-41
(089) 51 55 52-44

Sachbearbeiterin

Brigitte Schurer
089 51 55 52-55
089 51 55 52-44

Sachbearbeiterin

Iris Spaeing
(089) 51 55 52-40
(089) 51 55 52-44

Sachbearbeiterin

Birgit Weckl
(089) 51 55 52-54
(089) 51 55 52-44

Lageplan

Bitte beachten Sie: Sobald Sie sich die Karte laden, werden Informationen darüber an Google übermittelt.

nach oben