Archiv der sozialen Demokratie

26.04.2018

Marx 2018: Das Jubiläum zum 200. Geburtstag von Karl Marx

Im Jahr 2018 jährt sich der Geburtstag von Karl Marx zum 200. Mal. Zudem befindet sich das Geburtshaus des Philosophen in Trier als Museum Karl-Marx-Haus (KMH) seit 50 Jahren in Trägerschaft der Friedrich-Ebert-Stiftung. Anlass genug für die FES, sich intensiv mit Leben, Werk und Wirkung eines der letzten Universalgelehrten zu beschäftigen und Fragen nach seiner Aktualität in Zeiten zu stellen, in denen die Welt die Folgen einer globalen Wirtschafts- und Finanzkrise noch immer nicht überwunden hat.

Bild: Karl Marx Haus von AdsD/FES

Im Mittelpunkt der Jubiläumsaktivitäten steht die Neugestaltung der Dauerausstellung im Karl-Marx-Haus, die an die Sehgewohnheiten des 21. Jahrhunderts angepasst und methodisch-didaktisch neu konzipiert wird – Eröffnung pünktlich zu Marx‘ Geburtstag am 5. Mai 2018!

Neben der neuen Dauerausstellung unter dem Titel „Von Trier in die Welt. Karl Marx, seine Ideen und ihre Wirkung bis heute“ entwickelt die FES ein umfangreiches Begleit- und Jubiläumsprogramm. Sie stimmt sich dabei eng mit dem Land Rheinland-Pfalz, der Stadt Trier und dem Bistum Trier ab, die eigene Ausstellungen und Veranstaltungen planen. Zu diesem Zweck haben die vier beteiligten Institutionen eine Kooperationsvereinbarung unterzeichnet.

Die FES begleitet das Jubiläum national wie international. Angesprochen werden hierbei die verschiedensten Zielgruppen – von der Schulklasse über die wissenschaftliche Fachöffentlichkeit bis hin zur Generation 60 plus. Geplant sind Veranstaltungen der historisch-politischen Bildung, wissenschaftliche Tagungen, Buchpräsentationen und vieles mehr. Den Auftakt machte im Mai 2016 eine Doppelveranstaltung, bei der im Innenhof des Karl-Marx-Hauses eine Büste enthüllt wurde, die Marx‘ Urenkel Karl-Jean Longuet geschaffen hat, anschließend diskutierten Wissenschaftler_innen bei einem Symposium über Marx in Kunst und Erinnerungskultur. Hier gelangen Sie zu unseren Veranstaltungen.

Auf Twitter, Facebook und Instagram sind die Vorbereitung der neuen Ausstellung und das Veranstaltungsprogramm unter dem Hashtag #marx2018 vielfältig erfahr- und erlebbar.
https://twitter.com/Marx2018
https://www.facebook.com/Marx2018/
https://www.instagram.com/marx2018/

Alle Informationen zum Jubiläum sind auf der Jubiläumswebsite www.karlmarx2018.de zu finden.


nach oben