NEWSLETTER 05/2018

Sehr geehrte Damen und Herren,

nachfolgend erhalten Sie die Neuerscheinungen und Veranstaltungshinweise aus der Abteilung Wirtschafts- und Sozialpolitik der Friedrich-Ebert-Stiftung.

Sollte der Newsletter nicht richtig angezeigt werden,
klicken Sie bitte → hier

INHALT


→ ZEIG

→ Verbraucherschutz in der Plattformökonomie

→ Die ungleiche Welt

→ Global inequality

→ Beschäftigungspotenziale nutzen

→ Finanzkapitalismus und Digitalwirtschaft

→ Unternehmensnachfolge durch Genossenschaften

→ Aktuelle Veranstaltungen


WISO-NEWSLETTER

WISO-DISKURS

ZEIG

Ein zielfokussiertes Evaluationstool für Innovationen im Gesundheitswesen

N. B. HEYEN, T. BRATAN, B. HÜSING, T. REIß

Das Gesundheitssystem ist an vielen Stellen von Interessens- und Verteilungskonflikten geprägt. Eine „Kultur des Gegeneinanders“ hat sich besonders mit Blick auf neue Ansätze und Innovationen etabliert: Den Vorstößen anderer Akteure wird zunächst misstraut, ein „Durchrechnen“ der Folgen gar nicht erst vorgenommen. Es kommt somit vielerorts zu Blockaden von vielversprechenden Maßnahmen und Projekten. Die Autor_innen der vorliegenden Studie haben ein Evaluationstool entwickelt, welches Zielkonflikte in dieser Hinsicht offenlegt und sie damit transparent und diskutierbar macht.

→ PDF-Download
→ Printversion bestellen

WISO

VERBRAUCHERSCHUTZ IN DER PLATTFORMÖKONOMIE


CHRISTOPH BUSCH

Digitale Plattformen wie Amazon, Uber oder Airbnb haben in den letzten Jahren einen fast ungebremsten Aufstieg erlebt. Die Studie gibt einen Überblick über die Chancen und Risiken von Online-Plattformen für die Verbraucher_innen und skizziert, wie eine Regulierung für einen besseren Verbraucherschutz in der Plattformökonomie aussehen könnte.

→ PDF-Download
→ Printversion bestellen

WISO

DIE UNGLEICHE WELT

Migration, das Eine Prozent und die Zukunft der Mittelschicht

Preisverleihung an Prof. Branko Milanoviæ

Am 19. März 2018 hat die Hans-und-Traute-Matthöfer-Stiftung in der Friedrich-Ebert-Stiftung den Hans-Matthöfer-Preis für Wirtschaftspublizistik „Wirtschaft.Weiter.Denken.“ 2018 verliehen. Preisträger ist Branko Milanoviæ, Professor und Direktor am Graduate Center der City University in New York und ehemaliger Chefökonom in der Forschungsabteilung der Weltbank, mit seinem Buch „Die ungleiche Welt – Migration, das Eine Prozent und die Zukunft der Mittelschicht“. Die während des Festaktes von Kurt Beck, Andrea Nahles, Brigitte Preissl und Branko Milanoviæ gehaltenen Reden werden in der vorliegenden Festschrift veröffentlicht.

→ PDF-Download
→ Printversion bestellen

WISO

GLOBAL INEQUALITY

A new approach for the age of globalization

Award ceremony for Prof Branko Milanoviæ

On March 19th, 2018, the Hans-und-Traute-Matthöfer-Stiftung within the Friedrich-Ebert-Stiftung awarded the Hans-Matthöfer-Preis für Wirtschaftspublizistik ‘Wirtschaft.Weiter.Denken.‘ 2018. Award winner is Branko Milanoviæ, Professor and Director at the Graduate Center of the City University of New York and former Chief Economist in the Research Department of the World Bank, with his book ‘Global inequality – A new approach for the age of globalization’. The speeches held during the award ceremony by Kurt Beck, Andrea Nahles, Brigitte Preissl and Branko Milanoviæ are published in the present Festschrift.

→ PDF-Download
→ Printversion bestellen

WISO

↑ nach oben

WISO-DIREKT


BESCHÄFTIGUNGSPOTENZIALE NUTZEN

Die beste Antwort auf die Alterung der Gesellschaft

E. TÜRK, F. BLANK, C. LOGEAY, J. WÖSS, R. ZWIENER

Noch vor Arbeitsbeginn der neuen Rentenkommission begann der Streit über die notwendigen Maßnahmen zur Bewältigung des demografischen Wandels. Überraschenderweise blieb dabei die zukünftige Entwicklung des Arbeitsmarktes ausgeblendet, obwohl Analysen hier enorme ungenutzte Beschäftigungspotenziale vor allem bei Frauen, Älteren und Migrant_innen zeigen. Gelänge hier eine ähnlich gute Arbeitsmarktintegration wie in Schweden, dann ließe sich der demografische Wandel gut bewältigen.

→ PDF-Download
→ Printversion bestellen

  WISO

FINANZKAPITALISMUS UND DIGITALWIRTSCHAFT

Eine Symbiose mit Sprengkraft

PHILIPP STAAB

Die Finanzialisierung der Wirtschaft und der Aufstieg des kommerziellen Internets hängen direkt zusammen. Schon vor Jahrzehnten hat die Nachfrage der Finanzmärkte die Entwicklung von digitalen Technologien befeuert. Einige der zentralen Geschäftsmodelle der New Economy gehen auf Vorbilder aus der Finanzwirtschaft zurück. Was die Digitalwirtschaft außerdem vom Finanzmarkt geerbt hat, ist die zentrale Rolle von privatem Risikokapital –- und damit auch die systemischen Risiken.

→ PDF-Download
→ Printversion bestellen

  WISO

UNTERNEHMENSNACHFOLGE DURCH GENOSSENSCHAFTEN


HERBERT KLEMISCH

Von 2018 bis 2022 steht nach Schätzungen insgesamt bei etwa 150.000 Unternehmen in Deutschland die Unternehmensnachfolge an. Aber nur in der Hälfte der Fälle wurde bisher eine familieninterne Lösung gefunden. Eine alternative Nachfolgelösung ist die Übernahme durch die Beschäftigten. Hierfür stellt die insolvenzsichere Form der Genossenschaft eine vielversprechende Option dar.

→ PDF-Download
→ Printversion bestellen

  WISO

↑ nach oben


VERANSTALTUNGEN | AKTUELLES


WIRSCHAFT.WEITER.DENKEN Nominierungsaufruf

Mit dem Hans-Matthöfer-Preis prämiert die Hans-und-Traute-Matthöfer-Stiftung in der Friedrich-Ebert-Stiftung neue Antworten auf aktuelle wirtschafts- und sozialpolitische Herausforderungen mit 10.000 Euro. Schlagen Sie jetzt Beiträge vor!

→ nähere Informationen

→ Nominierungsformular




 

↑ nach oben

Weitere Publikationen finden Sie unter fes.de/wiso

→ Newsletter abbestellen | → Kontakt | → Impressum

→ fes.de/wiso