Abteilung Wirtschafts- und Sozialpolitik

Studie: Ein BAföG für das 21. Jahrhundert - Perspektiven für die Weiterbildung

Die Autoren Michael Cordes und Dieter Dohmen schlagen mit dem Perspektiven-BAföG ein Modell vor, das die Förderung von Weiterbildungen verbessert.

Bild: von mimagephotos – stock.adobe.com


Mit den Veränderungen der Bildungs- und Arbeitswelt durch Digitalisierung und Strukturwandel kommt dem lebensbegleitenden Lernen ein wachsender Stellenwert zu. Diesen neuen Herausforderungen trägt das heutige BAföG jedoch nicht Rechnung: Weder Zweit- noch Teilzeitstudiengänge sind förderfähig, ältere Studierende werden durch eine Altersgrenze vom BAföG-Bezug ausgeschlossen. Die Studie greift Forderungen nach einer Ausweitung des BAföG für neue Zielgruppen auf und entwickelt das Modell eines „Perspektiven-BAföG“, das die genannten Begrenzungen aufhebt.

Zur Webseite

Cordes, Michael; Dohmen, Dieter

Ein BAföG für das 21. Jahrhundert

Perspektiven für die Weiterbildung
Bonn, 2019

Publikation herunterladen (1,2 MB PDF-File)


  • Kontakt

    Abteilung Wirtschafts- und Sozialpolitik

    Leitung

    Dr. Andrä Gärber

    Kontakt

    Irin Nickel
    Hiroshimastr. 17
    10785 Berlin
    030 26935-8318
    Irin.nickel(at)fes.de

    Ilona Denk
    Godesberger Allee 149
    53175 Bonn
    0228 883-8302
    Ilona.denk(at)fes.de

  • Team

    Die Abteilung WISO arbeitet zu folgenden Themen:

      • Arbeit
      • Soziales
      • Bildung & Forschung
      • Räumliche Entwicklung
      • Finanzen
      • Wirtschaft
      • Klima, Energie, Umwelt

      Wir freuen uns, wenn Sie mit uns in den Austausch treten.

      Hier finden Sie unsere thematischen Ansprechpartner_innen

      weiter

    Ähnliche Beiträge

    SMART WORK!? Mitbestimmung im digitalen Zeitalter

    weitere Informationen
    nach oben