SPRACHE
Leichte
Sprache
Menü

Abteilung Analyse, Planung und Beratung

Bezahlbare Wohnungen sichern

Sozialer Wohnungsbau, Wohnungsgemeinnützigkeit und Gemeinwohlwohnungen



Wohnen muss für alle Menschen bezahlbar sein und bleiben. Dafür sind ein soziales Mietrecht, eine faire Marktregulierung und mehr sozialer Wohnungsbau wichtig, reichen aber nicht aus. Um sicher zu stellen, dass mehr Wohnungen dauerhaft bezahlbar werden und bleiben, sollte zusätzlich nicht nur eine Neue Wohnungsgemeinnützigkeit eingeführt werden, sondern ebenfalls das neue Instrument der Gemeinwohlwohnung. Dieses richtet sich kostengünstig und unbürokratisch an die große Zahl der privaten Eigentümer_innen, die für mehr als 60 Prozent der Mietwohnungen in Deutschland stehen. Der Ansatz der Gemeinwohlwohnung setzt bei der einzelnen Wohnung an und bietet Kleinstvermieter_innen und mittelständischen Familienunternehmen eine steuerliche Förderung als Anreiz und Gegenleistung für den Verzicht auf einen Teil der Miete sowie die Vermietung entsprechender Wohnungen nur an Miethaushalte mit Wohnberechtigungsschein.

 

Über die Autor_innen

Arnt von Bodelschwingh, Diplom-Volkswirt, ist geschäftsführender Gesellschafter der Regio-Kontext GmbH und befasst sich vordringlich mit Beratung und Forschung zu Fragen der Wohnungsmärkte und der Wohnraumförderung.

Katharina Enders, MA Sozialwissenschaften, arbeitet bei RegioKontext GmbH als Projektleiterin, insbesondere zu den Schwerpunkten Wohnungspolitik, Gemeinwohlorientierung sowie Wohnen und Klimaschutz.

Dr. Jochen Lang leitet in der Senatskanzlei Berlin die Abteilung Ressort koordinierung.

Prof. Dr. Dirk Löhr, Professor für Steuerlehre und Ökologische Ökonomik an der Hochschule Trier auf dem Umwelt-Campus Birkenfeld, arbeitet insbesondere zu den Themen Bodenpolitik und Eigentumsrechte.

 

Bezahlbare Wohnungen sichern

Sozialer Wohnungsbau, Wohnungsgemeinnützigkeit und Gemeinwohlwohnungen
Bonn, 2021

Publikation herunterladen (850 KB, PDF-File)



Abteilung Analyse, Planung und Beratung

Leitung

Dr. Andrä Gärber

Kontakt

Annemarie Wolff

Friedrich-Ebert-Stiftung
Hiroshimastr. 17
D-10785 Berlin

030 26935-8326
Annemarie.Wolff(at)fes.de
 


Referat Analyse und Planung

Leitung

Catrina Schläger

Team & Kontakt


Referat Beratung

Leitung

Julia Bläsius

Team & Kontakt

 

 

nach oben