Teaserbild
Abel Alier und Mahgoub Mohamed Salih
Sie sind hier: FESStartseite › Menschenrechtspreis 2004

Menschenrechtspreis 2004

Abel Alier und Mahgoub Mohamed Salih, Sudan

Zum politischen Kontext

Nach jahrzehntelangem Bürgerkrieg wurde der umfassende Friedensvertrag zwischen Nord und Südsudan am 9. Januar 2005 in Kenia unterzeichnet. Mittlerweile -zweieinhalb Jahre nach dem Friedensschluss - gerät die Umsetzung des Friedensvertrag in Stocken und die Vertrauensbasis zwischen Nord und Südsudan verschlechtert sich wieder dramatisch. Während das Land auf die ersten freien Wahlen seit Jahrzehnten zusteuert und 2011 ein Referendum über die Unanhängigkeit des Südsudan abgehalten werden soll, sind noch keine substantiellen Fortschritte in der Demokratisierung des Landes zu verzeichnen. Zudem gefährden der wieder eskalierte Darfurkrieg (Westsudan) und Krisen in anderen Regionen die Stabilität des Sudan. Sollte die politische Systemkrise nicht im Sinne einer friedlichen Integration der Regionen in das politische System des Sudan überwunden werden, droht eine Desintegration des Sudan.

Preisverleihung 2004 Preisverleihung 2004 Preisverleihung 2004 Einige Eindrücke der Verleihung in Bildern

Die Preisträger

Mit der Verleihung des Menschenrechtspreises 2004 wird der Journalist Mahgoub Mohamed Salih und der Menschenrechtsanwalt Abel Alier als führende Stimmen für Frieden und Menschenrechte im Sudan geehrt.

Alier und Salih sind zwei der wenigen nationalen Symbolfiguren, die im ganzen Land und von allen Generationen anerkannt werden. Unter den Bedingungen der tief gespaltenen Gesellschaft des Sudan versteht sich die Verleihung des FES-Menschenrechtspreises an einen Süd- und einen Nordsudanesen als Beitrag zu Versöhnung der verschiedenen Landesteile. Sie stellt eine Würdigung dieser beiden herausragenden Persönlichkeiten dar und will in schwierigen Zeiten ein positives Signal setzen.

Weitere Informationen
Publikationen Artikel zum Menschenrechtspreis 2004 im FES info Broschüre zum Menschenrechtspreis 2004 Links zu Publikationen The Performance of the CPA's National Institutions and the Future of Sudan Peter Adwok Nyaba (Friedrich-Ebert-Stiftung, 2007 Links Website der International Crisis Group - Sudan Aktuelle Website zur Krise in Darfur mit Hintergrundinformationen zur politischen Situation und humanitären Lage und weiterführenden Links zu Hilfsorganisationen und der UN-Organisationen Website des ‚United Nations Office for the Coordination of Humanitarian Affairs’ Mit Berichten zur humanitären Situation in Darfur (vierteljährlich) und Berichten zur Lage im südlichen Sudan (wöchentlich) Website des Referats Naher / Mittlerer Osten und Nordafrika der FES Website des FES Landesbüros Sudan Website zum Thementeam Krisenprävention und Zivile Konfliktbearbeitung, FES