HOME MAIL SEARCH HELP NEW



Zurück zum virtuellen Handbuch
WWW Workshop
 


 

Eine eigene Topleveldomain :
> Was muß man wissen.
> Was ist zu tuen.

1

Was ist eine Topleveldomain :

Eine Topleveldomain zu besitzen bedeutet Sie haben sich eine URL (eine WWW-Adresse) reserviert die Ihren Vorstellungen entpricht. Als Beispiel kann man www.Ihr-Name.de also www.Hans_Mueller.de nehmen.
Natürlich muß man nachschauen, ob der Namenswunsch nicht schon vergeben ist. Dazu geht man auf die Seite des de-Nic und schaut nach ob der Name nicht schon reserwiert ist.

2

Was ist der de-Nic :

Er ist das zentrale Verwaltungsorgan für alle Domains mit .de Endung. Allerdings kann man nicht direkt bei ihm Topleverdomain Namen kaufen. Man muß über Provider gehen, die dann auch die Anmeldeformaularitäten beim de-Nic erledigen.

3

Wie komme ich zu einer Topleveldomain :

Zunächst gibt es 2 Möglichkeiten:

Sie haben schon einen Internet-Webserver mit einer im Internet fest verankerten IP-Adresse. Dann reicht es wenn Sie sich eine Domain reservieren lassen. Allerdings bleibt die Verwaltung des Servers (der Hardware, des aufgepielten Betriebssystems, ...) an Ihnen hängen. Dies kann unter Umständen aufwendig und teuer werden (Hardware-, Standleitungs- und Supportkosten).

Einfacher ist es sich eine Topleveldomain inklusive Webspace zu mieten. Zusätzlich enthalten diese Komplettpakete einen FTP Zugang, POP3 Zugänge (also Email-Adressen) und Email Umleitungen, regelmäßige Statistiken über die Nutzung der Site und andere Leistungen.
Die Wartung des Servers bleibt einem erspart.
Allerdings muß man beachten, daß in einigen günstigen Angeboten eine Transfervolumenbeschränkung (sowohl für Lese- als auch für Schreibzugriffe auf den Server) enthalten ist. Wenn man diese überschreitet, entstehen einem unter Umständen hohe Zusatzkosten.

4

Wo finde ich solche Provider ?

Ein Beispiel für solche Provider ist www.webspace-service.de. Es gibt natürlich auch unzählige andere Anbieter. Suchen Sie in den gängigen Suchmaschienen nach dem Begriff webspace und vergleichen Sie die Angebote. Auschlaggebend sind die Preise, die Anbindungsgeschwindigkeit an das Internet, die Zusatzleistungen, die Art und Geschwindigkeit des Supports, usw. .


© Friedrich Ebert Stiftung | technical support | Februar 1998