FES / Karl-Marx-Haus Trier / Ausstellung
Blick in die Ausstellungsräume mit Schautafeln

Blick in den Ausstellungsraum Nr. 13: Zeitenwende 1848

Blick in die Ausstellungsräume Objekt zum Thema Spaltung Europas

Blick in die Ausstellungsräume:
Objekt zum Thema Spaltung Europas

Karl-Marx-Ausstellung zu Leben - Werk - Wirkung bis zur Gegenwart

Raum 02:
Hausgeschichte
Im Erdgeschoss ist die wechselvolle Geschichte vom barocken Wohnhaus über ein umkämpftes politisches Symbol zum heute modernen Museum zu sehen.

Raum 03:
Karl Marx - Streitbar und umstritten
Im Zentrum dieses Raumes hängt ein Objekt, das bekannte Marx-Zitate und kritische Äußerungen über ihn projiziert.

Raum 11:
Der junge Marx
Hier finden Sie Informationen über seine Herkunft, Jugend und Ausbildung sowie seine frühe Verbindung mit Jenny von Westphalen.

Raum 12:
Politischer Publizist und Philosoph
In diesem Raum zeigen wir Ihnen den Werdegang des jungen Journalisten und politischen Philosophen und den Beginn der lebenslangen Freundschaft mit Friedrich Engels.

Raum 13:
Zeitenwende 1848
Die große Bedeutung der Revolution von 1848 wird in diesem Raum erklärt. Hier findet sich auch ein elektronisches Buch mit dem Text des Kommunistischen Manifests in mehreren Sprachen.

Raum 14:
Leben im Exil
Dieser Raum gibt Einblick in die Londoner Jahre der Familie Marx und zeigt etwas von den privaten Lebensumständen auch der Töchter.

Raum 15:
Politische Ökonomie - Das Lebensthema
Dieser Raum zeigt den Universalgelehrten, Journalisten und Verfasser des Kapital, des unvollendeten Hauptwerks.

Raum 16:
Marx und die Arbeiterbewegung
Der Raum zeigt das spannungsreiche Verhältnis von Marx und Engels zu der sich in den 1860er Jahren auf dem europäischen Kontinent herausbildenden organisierten Arbeiterbewegung.

Raum 17:
Engels und der Marxismus
Dieser Raum gibt einen Ausblick auf das Jahrzehnt nach Marx' Tod und zeigt die Bedeutung von Friedrich Engels für den sich herausbildenden frühen Marxismus.

Über den offenen Gang, in dem zahlreiche Namen von Intellektuellen zu sehen sind, die lebenslang oder zeitweise von Marx und seinem Gedankengut beeinflusst waren, gelangt man zurück ins Vorderhaus und hinauf zur 2. Etage.

Raum 21:
Spaltung der Arbeiterbewegung
Thematisiert werden die Flügelbildung in der Arbeiterbewegung vor dem Ersten Weltkrieg, die Spaltung während des Krieges und im Gefolge der russischen Revolution sowie die Gegensätze zwischen Kommunisten und Sozialdemokraten.

Raum 22:
Spaltung Europas
Dieser Raum beschreibt die Spaltung Europas nach dem Zweiten Weltkrieg mit der symbolischen Berliner Mauer bis hin zur Überwindung dieser Spaltung seit 1989.

Raum 23:
Weltweite Inanspruchnahme der Ideen von Karl Marx
Mit Hilfe einer objektartigen Weltkarte wird die weltweite Ausbreitung und Inanspruchnahme von marxistischen Ideen und Einflüssen visualisiert und anhand von Beispielen aus allen Kontinenten aufgezeigt.

Mit dem Zusammenbruch des Staatssozialismus in Mittel- und Osteuropa und der Transformation des asiatischen Kommunismus in halbkapitalistische Entwicklungsdiktaturen endet der Einfluss von Karl Marx nicht.