IV. Leitlinien zur Förderung von Frauen in der Iez

Ziel der Leitlinien ist es, vor dem Hintergrund der jeweiligen landesspezifischen Rahmenbedingungen die Integration der Frauenförderung in die Projektkonzeption und Maßnahmen(planung) zu erleichtern und neue Förderschwerpunkte und Aktionsfelder zu identifizieren. Im Teil A wird auf die verschiedenen thematischen Schwerpunkte der Projektarbeit eingegangen, wobei auch Beispiele aus der Projektpraxis vorgestellt werden, im anschließenden Teil B werden die verschiedenen Aspekte der Projektkonzeption und -durchführung behandelt.
Die Ausführungen der Leitlinien werden durch Projektbeispiele sowie eine Checkliste ergänzt, die als Zusammenfassung bei der Erarbeitung und Prüfung von Projekt- und Maßnahmenplanungen helfen soll.

1. Thematische Schwerpunkte der Projektarbeit
Aufgrund der Vielzahl der in der Projektpraxis behandelten Themen kann an dieser Stelle nur beispielhaft auf verschiedene Schwerpunkte eingegangen werden.
Zum Abbau der bestehenden Ungleichgewichte sollte eine gezielte Frauenförderung in allen thematischen Arbeitsbereichen der Stiftungsarbeit ansetzen. Um nachhaltig auf eine Verbesserung der sozio-ökonomischen Situation von Frauen und ihre aktive Partizipation an gesellschaftlichen Entwicklungsprozessen hinzuwirken, sollte dabei eine Abstimmung und Vernetzung zwischen den Aktivitäten der verschiedenen Projekte in einem Land angestrebt werden.

...to the top...