Seitentitel: FES international - im Nahen/Mittleren Osten und Nordafrika.
FES / FES International / Naher/Mittlerer Osten und Nordafrika / Naher/ Mittlerer Osten / Palästinensische Autonomiegebiete

Palästinensische Gebiete

 

Das Büro für die palästinensischen Gebiete wurde 1995 in Folge der Verträge von Oslo eingerichtet und hat seinen Sitz in Ost-Jerusalem. Es wird von einem entsandten deutschen Mitarbeiter geleitet.

Mit unserer Arbeit möchten wir einen bescheidenen Beitrag zum Aufbau eines demokratischen Gemeinwesens in den palästinensischen Gebieten leisten.
Durch die Zusammenarbeit mit palästinensischen Nichtregierungsorganisationen auf der einen und geeigneten Einrichtungen der Palästinensischen Autonomiebehörde auf der anderen Seite möchten unsere Projekte den palästinensischen Beitrag zur Lösung des Nahostkonflikts stärken. Dabei steht die Demokratieförderung im Mittelpunkt.

Wesentliche Zielgruppen sind Führungskräfte in den Einrichtungen der Palästinensischen Autonomiebehörde, der Palästinensische Legislativrat (Parlament), die Bezirks-, Stadt- und Gemeindeverwaltungen mit den eingesetzten Gouverneuren, Bürgermeistern und Gemeinderäten. Aber auch Nachwuchspolitikerinnen und -politiker sowie Journalist/innen profitieren von unseren Aktivitäten.
Neben diesen Gruppen sind vor allem Vertreterinnen und Vertreter der palästinensischen Zivilgesellschaft für unsere Arbeit relevant. Ergänzt wird dieses Partnerspektrum durch Universitäten und politiknahe Forschungsinstitute.

Die typischen Projektaktivitäten sind Workshops, Konferenzen und Publikationen, aber auch Informationsreisen und Stipendien. Zudem werden bei einzelnen Partnern zur Stärkung projektzielkonformer Aktivitäten auch Zuschüsse zu Personalkosten gewährt, die jedoch strikt an befristete Einzelprojekte gebunden sind.

 

Kontakt in den Palästinensischen Gebieten:

Dr. Beyhan Sentürk
Friedrich-Ebert-Stiftung
Mount of Olives Street 24
Sheikh Jarrah, East Jerusalem
Palästinensische Gebiete

Tel. 00972/ 2 532 83 98
Fax 00972/ 2 581 96 65

E-Mail info[at]fespal.org
Internet http://www.fespal.org

Facebook

Kontakt in Deutschland

Felix Eikenberg
Friedrich-Ebert-Stiftung
Referat Naher/Mittlerer Osten und Nordafrika
Hiroshimastraße 28
10785 Berlin

Tel. 030/ 269 35- 7423
Fax 030/ 269 35- 9233

E-mail felix.eikenberg[at]fes.de

 

 

Beispiele aus der Projektarbeit

 

Hinweis: Bitte ersetzen Sie bei allen mail-Adressen in Ihrem Mailprogramm [at] durch @.

net-edition:Ralf Melzer | Simone Döbbelin
Seite drucken
zurück zum Seitenanfang
| Startseite | Publikationen | Veranstaltungen | Rückblick | Kontakt | Naher/ Mittlerer Osten | Nordafrika | Gewerkschaftsarbeit | Genderarbeit | Links |