Seitentitel: FES international - im Nahen/Mittleren Osten und Nordafrika.
FES / FES International / Naher/Mittlerer Osten und Nordafrika / Nordafrika / Marokko

Die Friedrich-Ebert-Stiftung in Marokko

Seit 1984 ist die FES mit einem Büro in Marokko vertreten, das von einem deutschen entsandten Mitarbeiter geleitet wird. Zunächst konzentrierte die Stiftung ihre Arbeit auf die Genossenschaftsentwicklung, seit Mitte der 90er Jahre entwickelte sie allmählich ihre heutige Kooperationsstruktur.

Mit der Unterstützung des Demokratisierungsprozesses und Stärkung der Zivilgesellschaft möchte das Projekt einen Beitrag zur Förderung des politischen und gesellschaftlichen Reformprozesses in Marokko leisten. Zivilgesellschaftliche Organisationen, politische Parteien, Parlament und Ministerien sowie Forschungseinrichtungen, Gewerkschaften und internationale Organisationen sind Partner der FES in Marokko. Ihren Partnern bietet sich die FES als politische Beratungs- und Kompetenzagentur, als Plattform für den gesellschaftlichen Dialog sowie als gesellschaftspolitischer Bildungsträger an.

Derzeit orientiert die FES ihre Aktivitäten auf folgende Arbeitslinien:

 

Kontakt in Marokko

Kristina Birke
Friedrich Ebert Stiftung
9, rue Hamza
Rabat-Agdal
Marokko

Tel. 00212/537 67 50 - 57/58
Fax 00212/537 67 50 55

E-Mail Kristina.Birke[at]fes.org.ma
E-Mail/ Büro fes[at]fes.org.ma
Internet www.fes.org.ma

Kontakt in Deutschland

Dr. Friederike Stolleis
Friedrich-Ebert-Stiftung
Referat Naher/Mittlerer Osten und Nordafrika
Hiroshimastraße 17
10785 Berlin

Tel. 030/ 269 35- 7429
Fax 030/ 269 35- 9233

E-mail Friederike.Stolleis[at]fes.de

 

Beispiele aus der Projektarbeit

 

Hinweis: Bitte ersetzen Sie bei allen mail-Adressen in Ihrem Mailprogramm [at] durch @.

net-edition:Ralf Melzer | Simone Döbbelin
Seite drucken
zurück zum Seitenanfang
| Startseite | Publikationen | Veranstaltungen | Rückblick | Kontakt | Naher/ Mittlerer Osten | Nordafrika | Gewerkschaftsarbeit | Genderarbeit | Links |